Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseiteGalerieSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks
Neueste Themen
» [Orange Town] Säuselnde Mühle
Einsame Bank im Nirgendwo EmptyFr Jan 08, 2021 2:33 am von Sultan

» Ausserhalb von Orange Town
Einsame Bank im Nirgendwo EmptySo Jan 03, 2021 10:55 pm von Misaki Orihara

» Solomon
Einsame Bank im Nirgendwo EmptySo Dez 27, 2020 5:04 pm von Solomon

» Nightmare Piraten
Einsame Bank im Nirgendwo EmptyDo Dez 17, 2020 8:43 pm von Mikoto Kuro

» Orange Town Marktplatz
Einsame Bank im Nirgendwo EmptyMo Dez 14, 2020 9:30 am von Mikoto Kuro

» Bayler D Silas
Einsame Bank im Nirgendwo EmptyMo Dez 07, 2020 9:02 pm von Sajin

» Digimon Realms
Einsame Bank im Nirgendwo EmptyMo Dez 07, 2020 12:39 pm von Sajin

» Wintergrüße des Digimon Realms
Einsame Bank im Nirgendwo EmptyDi Dez 01, 2020 12:39 pm von Gast

» San San no mi
Einsame Bank im Nirgendwo EmptyMi Nov 18, 2020 8:05 am von Sajin

Crews
Discord
Bild

 

 Einsame Bank im Nirgendwo

Nach unten 
AutorNachricht
Admin

Admin

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 10.06.08

Einsame Bank im Nirgendwo Empty
BeitragThema: Einsame Bank im Nirgendwo   Einsame Bank im Nirgendwo EmptySo Dez 23, 2012 8:14 pm

Einsame Bank im Nirgendwo Einsamebank9ujq3
Die einsame Bank ist genau das, was man bei der Beschreibung erwartet: eine Holzbank, umgeben von Schnee neben einer Strassenlaterne, die seltsamerweise stets leuchtet. Dieser Ort wirkt nach einem langen Spaziergang durch das Schneegestöber ziemlich einladend. Es ist so ziemlich der einzige einigermassen interessante Ort in einem grossen Umkreis und es ist wahrscheinlicher hier jemanden zu treffen als mitten in der Schneelandschaft.

_________________

Nach oben Nach unten
Kensei

Kensei

Anzahl der Beiträge : 2245
Anmeldedatum : 30.09.12
Alter : 27

Info
Kopfgeld: ehem. 200'000'000 Berry

Einsame Bank im Nirgendwo Empty
BeitragThema: Re: Einsame Bank im Nirgendwo   Einsame Bank im Nirgendwo EmptySo Dez 23, 2012 10:18 pm

Ganz entspannt saß Kensei auf der allein stehenden Bank und betrachtete die Umgebung genau. Eigentlich gab es nicht viel zu sehen außer den Umriss des kleinen Dorfes. Doch es vielleicht noch etwas zu früh um dort hinzugehen. Wie immer hatte Kensei nur seinen roten Umhang am Oberkörper und dieser wehte mit der kalten Brise die ständig war, umher. Eine Zeit lang verging und Kensei hatte aber keine Lust mehr alleine zu sein. Kalt war ihm auch langsam geworden und er wollte nun einige Glühweine wegtrinken. So stand Kensei auf und marschierte geradeaus wo man den leichten Umriss des Dorfes sehen konnte. Mit langsamen Schritten sackte er immer wieder mit den Schuhen in den Schnee. Kensei rieb sich kurz seine Hände und hauchte einmal auf diese um sie zu wärmen. Danach setzte er sich noch seine Kaputze auf und verschränkte die Arme während er weiter lief. Endlich war Kensei schon fast da und konnte schon einige Leute erblicken.

Goes to: Weihnachtsinsel - Dorfplatz
Nach oben Nach unten
Joffre Krasotav

Joffre Krasotav

Anzahl der Beiträge : 1412
Anmeldedatum : 01.05.12
Alter : 23
Ort : Norddeutschland

Info
Kopfgeld: Nothing

Einsame Bank im Nirgendwo Empty
BeitragThema: Re: Einsame Bank im Nirgendwo   Einsame Bank im Nirgendwo EmptySo Dez 23, 2012 10:44 pm

Schläfrig erwachte Sagami aus seinem Schlummer. Die Kälte hatte ihn geweckt. Während sich sein Metall vor Kälte langsam zusammenzog und ihm einige Schmerzen bereitete, nutzte er die Zeit sich umzusehen. Die Kälte und der Schmerz würden ihn schon nicht umbringen. Er befand sich in einer eisigen Gegend umgeben von Schnee. Neben ihm stand eine Laterne welche brannte. Seltsam, dachte sich Sagami dabei, den weit und breit war neben dieser Laterne nichts zu sehen, als die schlichte Holzbank auf welcher Sagami saß, und welche ihn kurioserweise tragen konnte. Sagami wollte zu seiner aktuellen Situation keine Fragen stellen, und schlief ruhig weiter, jedoch geplagt von der Kälte.
Nach oben Nach unten
Ângelo Serrado

Ângelo Serrado

Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 24.08.12
Alter : 27

Info
Kopfgeld:

Einsame Bank im Nirgendwo Empty
BeitragThema: Re: Einsame Bank im Nirgendwo   Einsame Bank im Nirgendwo EmptyMo Dez 24, 2012 12:05 pm

Bibbernd lief Ângelo durch den Schnee.
Kein Wetter wo man eine Echse wie mich rauslässt dachte Ângelo sich und sah sich um.
Der dichte Schnellfall reduzierte allerdings das Sichtfeld stark ein und Ângelo musste mehrmals hinsehen, als er im Schnegestöber etwas ausmachen konnte. Um genauer zu sein sah er eine dunkle Gesalt neben einer Lichtquelle. Sicherlich eine Straßenlampe waren Ângelos erste Gedanken und bewegte sich auf das Objekt zu.
Als er kurz davor ankam, erkannte er das es eine Bank war, auf dem...etwas...komischen saß.
Egal Ângelo wollte wissen was es war also ging er weiter auf dieses mittlerweile menschlich aussehende zu.
Nach oben Nach unten
Joffre Krasotav

Joffre Krasotav

Anzahl der Beiträge : 1412
Anmeldedatum : 01.05.12
Alter : 23
Ort : Norddeutschland

Info
Kopfgeld: Nothing

Einsame Bank im Nirgendwo Empty
BeitragThema: Re: Einsame Bank im Nirgendwo   Einsame Bank im Nirgendwo EmptyMo Dez 24, 2012 1:04 pm

Sagami hellte auf, in dem ewig gleichbleibendem Rauschen des Schneefalles, hörte er Schritte. Als er aufblickte erkannte er eine schemenhafte Figur, er konnt sie nur undeutlich erkennen da sie noch recht weit weg und der Schneesturm alles in seiner Kraft stehende Tat um die Sicht zu verhindern. Auf es zu rennen konnte Sagami nicht, die Kälte hatte ihn unbewegelich und müde gemacht, und so schaute er erschöpft zu wie sich ihm etwas näherte, was war es? Vielleicht ein Mensch? Oder ein anderer verlorener Fischmenschen-Cybrog welcher sich mysteriöser Weise hier im Schnee befand. Gedudlig wartete Sagami, während seine Leibe schon von einer dicken Schneeschicht bedeckt war, und nur sein unnatürlich widerstandsfähiger Körper ihm Schutz vor dem Kältetod bot. War dieser Fremde vielleicht die Rettung?
Nach oben Nach unten
Ângelo Serrado

Ângelo Serrado

Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 24.08.12
Alter : 27

Info
Kopfgeld:

Einsame Bank im Nirgendwo Empty
BeitragThema: Re: Einsame Bank im Nirgendwo   Einsame Bank im Nirgendwo EmptyDi Dez 25, 2012 11:26 pm

Als Ângelo bibbernd bei diesem "Ding" ankam, starrte er es erstmal kurze Zeit es an.
Erst jetzt erkannte Ângelo das es ein lebender Organismus war, den die auf ihn gerichteten Augen und der regelmäßig erscheinende Reif der Atmung, ließen dafür keinen Zweifel übrig.
Nur fragte sich Ângelo wie die Person noch leben konnte, nachdem sie sicherlich stundenlang eingeschneit wurde.
Eigentlich wollte Ângelo nicht lange darüber nachdenekn sondern gleich helfen. Doch seine Gelenke waren eingefroren.
Na Super dachte Ângelo und schaffte es nach einiger Kraftanstrengung und lautem knacken seiner Gelenke die Hand nach der Person auszustrecken.
Langsam klopfte er den Schnee weg nur um dann festzustellen:
"Du hast ne Metallhaut? Das ist ja mal sowas von cool" sagte Ângelo und jegliche Kälteerscheinungen waren wie weggeblasen.
Schnell dachte Ângelo nach was diese Metallperson fehlen könnte.
Das erste was dem Echsenmann einfiel könnte auch die naheliegende Lösung sein.
"Hier trink mal" sagte Ângelo dem Metallmann vor sich und flößte ihm einen scharfschmeckenden Schnaps ein.
Also wenn es nicht an der Kälte liegt, weiß ich jetzt erstmal auch nicht was es sein könnte dachte Ângelo und hoffte das der Schnaps der vor ihm sitzenden Person von innen aufwärmte.
Nach oben Nach unten
Joffre Krasotav

Joffre Krasotav

Anzahl der Beiträge : 1412
Anmeldedatum : 01.05.12
Alter : 23
Ort : Norddeutschland

Info
Kopfgeld: Nothing

Einsame Bank im Nirgendwo Empty
BeitragThema: Re: Einsame Bank im Nirgendwo   Einsame Bank im Nirgendwo EmptyDo Dez 27, 2012 6:35 pm

Sagami war kurz weggenickt durch die Kälte, da spürte er freundliche Hände auf seiner Metallhaut welche den Schnee abklopften. Sagami erwachte und sah auf, seine Augen waren von Schnee und Kälte verkrustet und so konnte er noch immer nicht genau erkennen wer dieser mysteriöse fremde war. Dann wurde Sagami plötzlich Alkohol eingeflößt und da war es ihm klar, man wollte ihn umbringen! Doch bevor er aufspringen und wegfliegen konnte, machte der Alkohol seine Wirkung bereit und langsam schied Sagami dahin, bis er wieder schlafend da lag. Alohol hatte ihm nie gut getan, und nun war er bewusstlos. Ob dieser Fremde davon gewusst hatte? Was hatte er vor? Was würde nun mit Sagami geschehen? War dieser Kerl der Sagamis Haut so cool fand ein Freund von Cyborgs? Und was machte er hier umgeben vom nichts? Fragen über Fragen häuften sich in Sagamis von Alkohol vernebelten Gedanken.
Nach oben Nach unten
Ângelo Serrado

Ângelo Serrado

Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 24.08.12
Alter : 27

Info
Kopfgeld:

Einsame Bank im Nirgendwo Empty
BeitragThema: Re: Einsame Bank im Nirgendwo   Einsame Bank im Nirgendwo EmptyDo Dez 27, 2012 9:57 pm

Ângelo hatte alles erwartet, nur nicht das sein Gegenüber wegklappte.
Super dachte Ângelo völlig entgeistert. Schnell ging Ângelo weitere Möglichkeiten für den Erfrierenden durch.
Mit einem seufzern nahm der Echsenmann mit seiner rechten Hand den Hinterkopf von dem Schlafenden in die Hand und mit steckte ihn kopfüber in den Schnee. Kaltes Wasser hilft ja wenn jemand zu ist. also muss Schnee erstrecht helfen, waren Ângelos Gedanken gewesen und hoffte nun auf einen auffallend posetives Ergebniss.
Derweil überlegte sich Ângelo wie man ihn wieder warm macht.
Alkohol wärmt ja von innen. Es kann ja auch von außen wärmen. Also...brauch ich Holz und ein Feuerzeug. Der Rest erledigt dann mein Schnaps. Den Typen muss ich nur noch wie ein Breuler am Spieß drehen
Nach oben Nach unten
Joffre Krasotav

Joffre Krasotav

Anzahl der Beiträge : 1412
Anmeldedatum : 01.05.12
Alter : 23
Ort : Norddeutschland

Info
Kopfgeld: Nothing

Einsame Bank im Nirgendwo Empty
BeitragThema: Re: Einsame Bank im Nirgendwo   Einsame Bank im Nirgendwo EmptyFr Dez 28, 2012 12:14 pm

Plötzlich wurde Sagami kopfüber irgendwo hineingesteckt, reflexartig zappelten seine Glieder umher, desorientiert vom Alokohl. Kombiniert mit Sagamis hohen Gewicht, reichte dies und Sagami krachte längs in den Schnee. Nach all diesen Unruhen, spürte Sagami eine Wärme in seinem Körper, ausgehend von dem Schnaps vermutlich. So öffnete Sagami langsam seine Augen und richtete sich auf, angeschlagen von der Kälte stand er nun im Schneetreiben und blickte keuchend herab auf das Fremdartige Wesen welches ihm den Alokohl einflößte. "Wer sind Sie?", fragte Sagami erschöpft, die Kälter presste seine Metallteile immer noch gegen sein Inneres, zwar erfror er nicht mehr dank des Schnapses, aber die Zusammenziehung seines Metalles würde bald den Rest erledigen. "Wer auch immer sie sind, lassen sie uns an einen warmen Ort gehen."
Nach oben Nach unten
Ângelo Serrado

Ângelo Serrado

Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 24.08.12
Alter : 27

Info
Kopfgeld:

Einsame Bank im Nirgendwo Empty
BeitragThema: Re: Einsame Bank im Nirgendwo   Einsame Bank im Nirgendwo EmptySo Dez 30, 2012 1:59 am

"Mein Name ist Ângelo. Âneglo de Serrado" sagte Ângelo ruhig aber auch erleichtert erste Lebensanzeichen bekommen zu haben.
"Keine Sorge ich bring dich schon zu einem wärmeren Ort" antwortete der Echsenmann auf die Bitte des Metalltypens.
Hier in der Nähe wa doch ein Dorf gewesen. dachte sich Ângelo und sah sich um.
Der Schneefall war weniger geworden und Ângelo erspähte ein hellen Fleck in der Winterlandschaft.

Der Cyborg, soviel hatte Ângelo mittlerweile selbst erfassen können, war sehr schwer. vielleicht zu schwer für Ângelo, denn er zog und schob aber den Metallklotz bekam er nur sehr langsam weg.
An einem kleinen Hang angekommen, es waren sicherlich drei bis vier Stunden vergangen (nach Ângelos Zeitgefühl), erreichte Ângelo mit dem Cyborg einen Hang, an dessen fuß sich das Dorf befand.
Erschöpft lehnte sich der Echsenmann an den Metalltypen und holte japsend Luft.
Dich zu retten wird mir das Leben kosten dachte Ângelo und merkte auf einmal wie der Cyborg langsam anfing wegzurutschen.
Zuerst verwundert sah Ângelo völlig entgeistert, wie der Cyborg fahrt aufnahm und den Hang runterrutschte.
Alles was Ângelo schaffte war, ein hilfloser Sprung auf dessen Rücken um dann die klitscheehafte Rodelpartie zu beginnen, die er seit Ewigkeiten nicht mehr hatte.

tbc - Wintereventinsel - Weihnachtsdorf
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Einsame Bank im Nirgendwo Empty
BeitragThema: Re: Einsame Bank im Nirgendwo   Einsame Bank im Nirgendwo Empty

Nach oben Nach unten
 
Einsame Bank im Nirgendwo
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - Reborn :: Papierkorb :: Event Threads :: Die Schneeebenen-
Gehe zu: