Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseiteGalerieSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks
Neueste Themen
» Orange Town Marktplatz
Grass und Nebelhügel EmptyHeute um 12:17 pm von Mikoto Kuro

» Ft-Rollenspiel Aktualisierung
Grass und Nebelhügel EmptySa Sep 05, 2020 9:07 pm von Gast

» Eternal Horizon - Bestätigung
Grass und Nebelhügel EmptyMi Sep 02, 2020 12:03 am von Gast

» Enter the Elements [Anfrage]
Grass und Nebelhügel EmptySa Aug 22, 2020 10:40 pm von Gast

» Ângelo Serrado
Grass und Nebelhügel EmptyDi Aug 11, 2020 5:32 pm von Ângelo Serrado

» Hie Hie No Mie
Grass und Nebelhügel EmptySo Jul 19, 2020 5:31 am von Korodan

» Jack Whittaker [uf]
Grass und Nebelhügel EmptyDo Jul 16, 2020 5:02 pm von Jack Whittaker

» Digimon Realms
Grass und Nebelhügel EmptyDi Jul 14, 2020 11:58 am von Sajin

» Teufelsfrüchte
Grass und Nebelhügel EmptyDi Jul 14, 2020 11:46 am von Sajin

Crews
Discord
Bild

 

 Grass und Nebelhügel

Nach unten 
AutorNachricht
Gou Almas

avatar

Anzahl der Beiträge : 1879
Anmeldedatum : 01.10.12
Alter : 23

Info
Kopfgeld: Deins :P

Grass und Nebelhügel Empty
BeitragThema: Grass und Nebelhügel   Grass und Nebelhügel EmptyFr Dez 21, 2012 10:45 pm

Mit der Gras und Nebellandschaft meint man den Rest der Insel. Bedeckt von Nebel der dichte rund dichter wird umso weiter man ins innere der Insel geht. Wiesen die die Hügel hochführen bedeckt von sanften Nebel. Wie eine Decke liegt er darauf. Bis hoch in den Himmel reicht dieser Nebel. Wenn man sich auf den Boden legt kann man weiter schauen, weil der Nebel nicht den Boden berührt. Die Hügel sind nicht sehr steil und führen zu der Festung die auf einem Hügel liegt in mitten der Insel die von Nebel bedeckt ist Öfters sieht man hier einen Schatten fliegen. Der Nebeldrache soll angeblich hier öfters Gesichtet werden und neuen Nebel produzieren.
Nach oben Nach unten
Gou Almas

avatar

Anzahl der Beiträge : 1879
Anmeldedatum : 01.10.12
Alter : 23

Info
Kopfgeld: Deins :P

Grass und Nebelhügel Empty
BeitragThema: Re: Grass und Nebelhügel   Grass und Nebelhügel EmptyDo Dez 27, 2012 11:02 pm

come from: Strand Nord-Ost

Ruhig und fast in einer Reihe liefen die drei einen Hügel hoch. Das Grass war feucht durch den Nebel aber trotzdem ziemlich weich. Wenn man hier Barfuß laufen würde wäre es sicher angenehm. Doch würde man sich ebenso sicher eine Erkältung einfangen. Der Hügel war nicht sonderlich steil, aber dafür lang was die drei aber nicht sahen. Zac war ganz hinten und Gou ganz vorne mit der einzigen Fackel der drei. Sand war in dem Gebiet nicht mehr auf dem Boden sondern nur noch Erde, kalte Erde die aber nicht zum einsinken verführte. Langsam konnte man auch die Schatten einiger Bäume sehen. Sie schienen nicht wirklich Gesund, wie auch ohne gutes Licht. Die geschätzte Zeit die Gou im Kopf hatte war Nachmittag und er wollte bei Abend etwas zum nächtigen gefunden haben. In einem gleichmäßigen Tempo ging er weiter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Grass und Nebelhügel Empty
BeitragThema: Re: Grass und Nebelhügel   Grass und Nebelhügel EmptyDo Dez 27, 2012 11:13 pm

come from: Strand Nord-Ost

Die kleine Truppe lief weiter und bald kamen sie weg von dem Strand und dem ganzen Sand. Nun liefen sie über nassem Grass. Für Níght, der immernoch in seiner Tiergestallt war, war es ein angenehmes Gefühl, denn er konnte den Boden und das Grass unter seinen Pfoten gut spüren. Er musste sich auch nicht große Sorgen wegen einer Erkältung machen, denn Hunde waren sowas gewohnt. Abtrocknen müsste er sich aber trotzdem, sollten sie noch lange über solches Terrain laufen, denn die Kälte des Wassers würde Níght bald spüren. Langsam konnten sie auch die Umrisse von Bäumen erkennen. Doch von dem was Níght erkennen konnte, trugen diese Bäume kaum Blätter und besonders gesund sahen die wenigen Blätter nicht aus. //Was für ein tristloser Ort.// dachte sich Níght und ein Schauer lief ihm über den Rücken. "Und hier werden wir ein besonders Training abhalten?" sprach er leise, denn die Insel mit ihrem Nebel ließ Níght unwohl fühlen. Er wollte nicht ohne guten Schutz dort übernachten, denn obwohl er hören konnte, wenn sich was näherte, gab es auch Wesen, die sich noch leiser bewegten, als sein Gehör es vermochte wahrzunehmen. Und wenn es solche auf der Insel gab, wollte Níght nicht von ihnen im Schlaf überrascht werden. "Weißt du eigentlich schon wo wir hingehen?" fragte er nach.
Nach oben Nach unten
Gou Almas

avatar

Anzahl der Beiträge : 1879
Anmeldedatum : 01.10.12
Alter : 23

Info
Kopfgeld: Deins :P

Grass und Nebelhügel Empty
BeitragThema: Re: Grass und Nebelhügel   Grass und Nebelhügel EmptyFr Dez 28, 2012 9:31 pm

Gou ging weiter mit der Fackel voran. Er hat sich ein wenig über die Insel informiert gehabt, doch dies sollte nur für die Ankunft reichen. Weiter ging es den Hügel hoch als Níght fragte wo sie hingehen würden. Das andere konnte der Meister nicht hören, den sein Lehrling sprach zu leise. "Es gibt hier eine große Festung und soweit ich weiß, liegt diese auf einem Berg oder einem Hügel. Wir laufen den Hügel hoch bis wir sie finden. Dort gibt es eine Arena dort hatte ich geplant zu trainieren." Eine Arena bot viele Möglichkeiten für ein Training. Ein Deck eines Schiffes oder ein flaches Gebiet nicht. Doch Gou wusste nichts über die Personen in der Festung, deren Gebräuche oder Sitten. Sie würden also schon bald auf ein Problem treffen. Ob Gou und sein kleiner Trupp dafür gewappnet wären? Plötzlich spürte man einen kalten Luftzug der von oben kam. Sonst war hier kein Wind zu spüren solange sie auf der Insel waren. Man sah im Himmel einen seltsamen Schatten und plötzlich wurde der Nebel viel dichter und Gou blieb kurz stehen damit man sich nicht verirren konnte. Was war dieses etwas, welches am Himmel flog? Gou schaute im ersten Moment Beobachtend in den Himmel. Er wusste nicht ob es eine Gefahr war oder nicht. Er wusste überhaupt nicht was das gewesen sein soll. Mit einem kleinen Schrecken ging er dann weiter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Grass und Nebelhügel Empty
BeitragThema: Re: Grass und Nebelhügel   Grass und Nebelhügel EmptyFr Dez 28, 2012 9:59 pm

Eine Festung also und dort würden sie in der Arena trainieren. Als Níght dies hörte, war sein erster Gedanke, dass es sicherlich nicht einfach sein würde. Er reagierte oft nach seiner Intuition, weshalb er diesen Gedanken ernst nahm und seine darauffolgende Vorfreude versuchte bei einem Minimum zu halten. Erst als Níght anfing zu überlegen, weshalb ihm die Information über ihr Ziel etwas beunruhigte, merkte er weshalb es so war. Die bloße Tatsache, dass die Festung eine Arena hatte, konnte dieses Gefühl auslösen, aber es war zudem eine große Festung und sie war auf einem Hügel. Dies erweckte den Eindruck bei Níght, dass diejenigen, die die Festung erbaut hatten, wussten was sie taten, denn selbst Níght wusste von den Vorteilen eines Berges oder auch Hügels im Kampf. Doch Níght sagte nichts, denn egal was auf sie zukam konnte nicht so schlimm sein, dass Gou und er es nicht packen konnten. Außerdem wusste Níght auch garnicht, ob die Einwohner nicht friedlich waren und sie alle als Gäste herzlich willkommen hießen. Als er so nachdachte, bemerkte er aber eine Veränderung seiner Umgebung. Noch bevor der Nebel dichter wurde, roch er etwas, dass er noch nie zuvor gerochen hatte. Er blickte verwirrt um sich, denn er konnte nicht sagen von wo der Geruch herkam. "Gou da kommt etwas!" rief er noch, doch da folg auch schon ein seltsamer Schatten über die Truppe. Níght konnte den Schatten nicht zuorden, denn eine solche Tierform hatte er noch nie zuvor gesehen. Níght blickte Gou an und sah, dass er genauso unwissend war wie Níght. Er blieb einige Sekunden stehen, doch dann ging er wieder weiter. //Was war das bloß?// dachte Níght und konzentrierte sich gezielt auf sein Gehör und Geruchssinn, um sicher zu gehen, dass das Etwas nicht feindlich war und sie gleich angriff. "Gou, ich muss dich das fragen, aber hast du eine Ahnung was das gewesen sein konnte? Auf meinem Heimatsblue gab es solche Schatten nicht und selbst in den wenigen Büchern die ich gelesen habe, kam sowas nie vor." Als er mit gespitzen Ohren und besonders feiner Nase weiterging, dachte er schon die ersten Geräusche der Festung wahrzunehmen. Doch er konnte nicht mit sicherheit sagen, dass es stimmte, denn er konnte sich auch die Geräusche einbilden. Und selbst wenn er Geräusche der Festung schon hören konnte, musste es nicht bedeuten, dass sie bald da waren, denn Níght konnte Sachen von weit weg hören, wenn er sich auf seine Gehör konzentrierte.
Nach oben Nach unten
Gou Almas

avatar

Anzahl der Beiträge : 1879
Anmeldedatum : 01.10.12
Alter : 23

Info
Kopfgeld: Deins :P

Grass und Nebelhügel Empty
BeitragThema: Re: Grass und Nebelhügel   Grass und Nebelhügel EmptyFr Dez 28, 2012 10:15 pm

Der Schatten war weg und auch die Neugier von Gou, doch Níght war interessiert? So schien es zu mindestens den er fragte danach. "Wir als Auserwählte mögen zwar etwas besseres sein als die normalen Menschen, doch unser Wissen ist genauso begrenzt wie ihres..." meinte er. Ob Níght damit etwas anfangen konnte. Es hörte sich fast wie eine Lehre oder ein Weiser Spruch an. Von wem er den wohl hatte? Oder kam er von ihm selber, extra für Níght? "Auf der Grand Line wirst du noch viele andere Kreaturen sehen, und damit meine ich wirklich sehen und nicht wie hier eine kurze Begegnung. Die Kreaturen dort wirst du auch noch nie in deiner Heimat gesehen haben, du wirst dich also noch wundern." Wahre Worte die der Meister da sprach. Und in der Neuen Welt würde es noch mal andere Kreaturen geben, so dachte es sich zu mindestens der Meister. Wäre damit Níght´s Durst nach dem Ungewissen gestillt oder würde er weiter nach Sachen fragen den nur die Götter selbst wussten?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Grass und Nebelhügel Empty
BeitragThema: Re: Grass und Nebelhügel   Grass und Nebelhügel EmptyFr Dez 28, 2012 10:38 pm

Gous Antwort bestätigte, was Níght schon dachte. Deswegen nickte er nur und ging weiter neben Gou her. Doch er wollte trotzdem wissen, was diese Kreatur war. //Der Schatten wirkte schon riesig. Wie groß war denn wohl das eigentliche Tier? War es überhaupt ein Tier?// Um seine Gedanken wieder vom Ungewissen zu lenken, senkte er den Kopf und begann am Boden zu riechen. Er versuchte Fährten aufzunehmen, denn vielleicht konnte er ihm bekannte Gerüche rausriechen. Er roch nur weniger Gerüche, doch es wunderte ihn nicht, denn bei dem Nebel konnte nicht viel Gedeihen und eine Vielfalt an Tieren konnte er sich deshalb auch nicht vorstellen. Am meisten nahm er den Geruch von Menschen auf, was ihn beruhigte, denn es waren nur Menschen, die dort gingen und keine anderen unbekannten Wesen.
Nach oben Nach unten
Gou Almas

avatar

Anzahl der Beiträge : 1879
Anmeldedatum : 01.10.12
Alter : 23

Info
Kopfgeld: Deins :P

Grass und Nebelhügel Empty
BeitragThema: Re: Grass und Nebelhügel   Grass und Nebelhügel EmptySa Dez 29, 2012 9:57 am

Sie kamen gut voran und der Weg war nicht wirklich anstregend. Das einzige was anstregend war, war die feuchte Luft die durch den Nebel sehr dicht und kühl war. Doch weit hatten sie es sicher nicht mehr. Den Schatten von eben hatte Gou bereits verdrängt und er hoffte bald anzukommen. Und nach einiger Zeit des laufen, sah man eine helle stelle hinter dem Nebel. Gou ging im gleichen Schritt weiter, den Illusionen gab es viele auf der Welt. Doch als sie an die Stelle kamen, sahen sie dünnen Nebel der weit reichte und die Festung konnte man auch Prima sehen. Doch Plötzlich öffnete sich das Tor von der Festung die nur noch wenige Meter entfernt war. Ein kleiner Trupp wie es schien kam heraus gelaufen. Doch nicht zu Gou und Níghts Begrüßung oder? Zac schaute schon gelangweilt da er sich daraus nicht erdenken konnte. Es kamen insgesamt vier Männer mit schwerer Rüstung. Der vorderste Mann sprach zu den beiden. "Willkommen mein Name ist Herr Osu ich bin der Leiter der Armee dieser Festung. Es freut uns sehr euch in unserer Festung dort hinten begrüßen zu dürfen." Der Mann hatte ein falsches grinsen aufgesetzt den in Wirklichkeit hatte er etwas anderes vor. Doch dies konnte ja niemand ahnen. Die anderen Männer des Trupps verbargen ihre Gesichter unter ihren Helmen. Gou drehte sich zu Níght um, um ihm etwas zu flüstern. Gou hatte ein schlechtes Gefühl bei der Sache, anderseits würde niemanden etwas passieren, das würde Gou niemals zulassen! "Ich habe zwar ein schlechtes Gefühl, aber Vertrau mir." er sprach leise und nur so das es maximal noch Zac hören konnte, dem dies alles aber ziemlich egal in dem Moment schien. Was würde Níght machen? Würde er Gou vertrauen oder sich dagegen wehren?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Grass und Nebelhügel Empty
BeitragThema: Re: Grass und Nebelhügel   Grass und Nebelhügel EmptySa Dez 29, 2012 10:23 pm

Die kleine Truppe lief den Hügel weiter hoch durch den nassen und kühlen Nebel. Keiner der Dreien sprach, doch Níght hatte auch nicht das Bedürfnis zu reden. Er atmete die feuchte Luft ein und wünschte sich nach einer Weile, dass der Nebel entlich verschwinden würde. Und als er den Wunsch dachte, merkte er wie der Nebel sich langsam lichtete und Níght konnte die Mauern der Festung erkennen. Níght blickte die Mauer hoch und versuchte den Rand zu erkennen, doch entweder war die Mauer zu hoch oder der Nebel noch zu dicht oder wahrscheinlich eher beides, denn er konnte es nicht erkennen. Dann hörte er, wie das Tor sich öffnete und er lenkte seinen Blick dorthin. Ein Trupp von vier Männern mit schwerer Rüstung kam heraus und ging auf Gou, Zac und Níght zu. Der eine sprach sie an stellte sich als den Leiter vor. Níght hatte bis dahin noch nicht gesprochen, hatte der Herr ihn schon als Zoan erkannt oder dachte er wohl Níght wäre ein echter Hund? Doch Níght hatte noch keinen Grund dies wohlmöglich auszunutzen und dann sprach ihn Gou auch an. Níght zögerte mit dem Antworten, denn er war am Überlegen in welcher Form er sich befinden sollte. Er entschied sich erstmal in der Tierform zu bleiben, einfach weil er so schneller war, falls doch Gefahr drohte. Das dachte Níght zwar nicht, dass Gefahr von den Männern ausging, doch sicher war sicher. "Ja sicher. Ich vertraue dir doch immer. Schließlich bist du mein Meister und bis jetzt hast du noch keine falschen Entscheidungen getroffen. Egal was du nun tust, ich werde dir folgen." meinte er genauso leise. Nachdem er geantwortet hatte, blickte er nochmal zu den Männern, und musterte sie genauer. Ihre Gesichter waren bedeckt und so konnte Níght nicht einschätzen, ob sie freundlich gesinnt waren. Sie konnten lächeln oder auch grimmig gucken, dass konnte Níght nicht sehen. Doch von ihrer Körperhaltung her dachte Níght, dass sie stark und gefährlich aussahen. //Aber gegen uns haben sie keine Chance.// dachte Níght selbstsicher und die ersten Ängste die er hatte, verflogen genauso schnell wie sie gekommen waren.
Nach oben Nach unten
Gou Almas

avatar

Anzahl der Beiträge : 1879
Anmeldedatum : 01.10.12
Alter : 23

Info
Kopfgeld: Deins :P

Grass und Nebelhügel Empty
BeitragThema: Re: Grass und Nebelhügel   Grass und Nebelhügel EmptySa Dez 29, 2012 11:09 pm

Herr Osu wartete bis der Meister mit seinen Kumpanen gesprochen hatte und als der Meister Gou sich diesem wieder zu wand meinte dieser. "Sie sind ja ein echter Tierfreund." Der Mann wusste nicht das Níght ein Mensch war, er dachte er wäre ein echter Hund. `Der spricht ja mit Tieren ich glaube der ist etwas Verrückt` Es hätte durchaus gut gepasst wenn Zac auch in seiner Tierform gewesen wäre, so hätte es ausgesehen wie ein Reisender mit Tieren. Eigentlich eine Perfekte Tarnung. Gou würde sich sowas bestimmt demnächst näher zumute führen. Der Mann in der Rüstung, welcher als einziger ein freies Gesicht hatte ging vor zur Festung und lies die drei anderen folgen. Gou folgte dem Mann Schritt für Schritt und hoffte freundlich mit diesen sprechen zu können und in dessen Arena zu trainieren. Falls sie wirklich eine hätten? So sicher war sich Gou auch nicht. Weniger Meter ging er noch Berg auf und der Nebel war hier ziemlich klar und man konnte gut sehen. Die Festung war ziemlich stark erhellt.


go to: Festung
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Grass und Nebelhügel Empty
BeitragThema: Re: Grass und Nebelhügel   Grass und Nebelhügel EmptySa Dez 29, 2012 11:46 pm

Níght musste schmunzeln, denn wie es schien hatte der Mann, der mit ihnen redet keine Ahnung, dass Níght eigentlich ein Mensch war, der von einer Zoanteufelsfrucht gegessen hatte. //Sehr gut. Man weiß ja nie, ob und wie das noch nützlich sein wird.// dachte sich Níght und versuchte sich so hundemäßig wie möglich zu verhalten, ohne dass es zu offensichtlich wurde, dass er sich nur so verhielt. Níght trapte brav neben Gou her und sah diesen mit treuen Hundauegen an, doch wenn man genau hinsah, bemerkte man dass ein amüsierter Glanz darin verborgen war. Es machte Níght spaß die Fremden zu hinters Licht zu führen, obwohl er genaustens wusste, dass dieses Versteckspiel auch nach hinten losgehen konnte. //Wo wir nun hingehen werden?// fragte er sich.

gt: Festung
Nach oben Nach unten
Gou Almas

avatar

Anzahl der Beiträge : 1879
Anmeldedatum : 01.10.12
Alter : 23

Info
Kopfgeld: Deins :P

Grass und Nebelhügel Empty
BeitragThema: Re: Grass und Nebelhügel   Grass und Nebelhügel EmptyDo Jan 10, 2013 3:28 pm

come from: Festung

Gou grinste und meinte. "Ich habe noch nie eines wirklich Hautnah gesehen aber ich glaube schon das es sie gibt." Ein Schatten wie dieser hier zeigte nur wenig, es könnte auch ein anderes Tier sein. Doch Gou glaubte an solche Wesen und wird sicher irgendwann auf seiner Reise ein solches sehen. Er lies den Schatten wieder aus den Augen und ging weiter zum Strand. Alles wurde wieder feucht und Zac ging in Menschenform um nicht Nass zu werden an den Füßen. Die Festung ließen sie erfolgreich hinter sich und gingen zurück zum Schiff, welches an Küstennähe geankert ist. Es würde hier wohl nichts mehr spannendes Passieren, und Aufregend war es hie rauch nicht besonders, da alles voller Nebel war. Die Bäume die schon mehr Tot aussahen ignorierte Gou und ging zurück zum Schiff.

go to: Dark Angel
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Grass und Nebelhügel Empty
BeitragThema: Re: Grass und Nebelhügel   Grass und Nebelhügel EmptyDo Jan 10, 2013 6:06 pm

come from: Festung

Sie gingen den Hügel hinunter und entfernten sich immer mehr der Festung. Sie schritten immer weiter mehr dem Ort an dem die Bürger blind für das gewesen waren, was Gou und Níght waren. Sie mussten es ihnen erst mit Gewalt verdeutlichen und ihre Arbeit erledigen. Vier unreine Krieger hatten sie in der Arena ausgelöscht und ihren Anführer wohlmöglich auch, selbst wenn sie dies nicht mit 100%iger Wahrscheinlichkeit sagen konnten. Sogar nicht nächsten zehn Männer, die es immernoch nicht verstanden hatten, hatten sie mit fast keiner Mühe aus den Weg geräumt. Zwar lebten sie noch, aber würden den Blick von Gou, das Tyrannenhaki von Níght und die Hybridgestallt von Zac sicherlich nie vergessen. Níght war von diesem Erlebnis genervt und gleichzeitig war er zufrieden. Er hatte dort Fortschritte gemacht, auf denen er nun weiter aufbauen wollte. Zu dem Thema der mystischen Wesen meinte Gou, dass er zwar noch keins gesehen hatte, aber das er an sie glaubte. Níght fiel beim Gehen ein paar Schritte hinter den Beiden und blickte in den Himmel hoch. Er sendete seine Gedanken an das Wesen, dass sie gesehen hatten, ob es nun ein ein mystisches war oder nicht. //Wenn du ein mystisches Wesen bist, wenn ihr nicht nur eine Legende seid, eines Tages werde ich dich oder einen der Artgenossen sehen.// Mit den Worten kam er auf dem nassen Gelände an. Doch jetzt war nicht die Zeit sich darüber zu ärgern und er ging nur zügig an den fast toten Pflanzen zu dem Schiff, das in Küstennähe ankerte.

go to: Dark Angel
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Grass und Nebelhügel Empty
BeitragThema: Re: Grass und Nebelhügel   Grass und Nebelhügel Empty

Nach oben Nach unten
 
Grass und Nebelhügel
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - Reborn :: Papierkorb :: Caligo Island-
Gehe zu: