Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseiteGalerieSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks
Neueste Themen
» Orange Town Marktplatz
Thriller Bark - Seite 22 EmptySo Sep 20, 2020 12:17 pm von Mikoto Kuro

» Ft-Rollenspiel Aktualisierung
Thriller Bark - Seite 22 EmptySa Sep 05, 2020 9:07 pm von Gast

» Eternal Horizon - Bestätigung
Thriller Bark - Seite 22 EmptyMi Sep 02, 2020 12:03 am von Gast

» Enter the Elements [Anfrage]
Thriller Bark - Seite 22 EmptySa Aug 22, 2020 10:40 pm von Gast

» Ângelo Serrado
Thriller Bark - Seite 22 EmptyDi Aug 11, 2020 5:32 pm von Ângelo Serrado

» Hie Hie No Mie
Thriller Bark - Seite 22 EmptySo Jul 19, 2020 5:31 am von Korodan

» Jack Whittaker [uf]
Thriller Bark - Seite 22 EmptyDo Jul 16, 2020 5:02 pm von Jack Whittaker

» Digimon Realms
Thriller Bark - Seite 22 EmptyDi Jul 14, 2020 11:58 am von Sajin

» Teufelsfrüchte
Thriller Bark - Seite 22 EmptyDi Jul 14, 2020 11:46 am von Sajin

Crews
Discord
Bild

 

 Thriller Bark

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 21, 22, 23, 24  Weiter
AutorNachricht
Tachi Takuna

Tachi Takuna

Anzahl der Beiträge : 1532
Anmeldedatum : 20.11.09
Alter : 31

Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptyMi Feb 24, 2010 9:03 pm

Tachi segelt mit Ruffy und der Sunny los nach Impel Down
go to Impel Down
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptyMi Feb 24, 2010 9:07 pm

go to impel down
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptyMi Feb 24, 2010 9:13 pm

>> go to IMPEL Down
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptyDo Feb 25, 2010 11:45 am

Go to Impel Down
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptyFr Feb 26, 2010 8:05 am

Go to Impel Down
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptyFr Mai 14, 2010 3:27 pm

Die Thriller Bark , es war Tag doch der Mysteriöse Nebel der die Thriller Bark , ein Schiff welches schon ewigkeiten verlassen schien , umringte hielt das Licht weg , und so schien es als ob es Nacht wär .
Der Himmel der recht klar schien verdunkelte sich , doch mal sah einen Tief Schwarzen Punkt , der am Himmel flog .
Im Himmel flog Noa , Don Noa Angel , in den Tief schwarzen Tag hinein und pullierte soeben seine Sense , den er hatte ein Schiff , welches zu nah an ihm vorbei fuhr , leichte strapatzen bereitet .
Er war nun genau über die Insel und den Schattenwald , der das Hauptschloss sowie das Nebenschloss und alle anderen Gebäude Umringte .
Angel landete mit breit ausgestreckten Flügeln auf ein Turmdach .
Kurz danach ging er in seine Menschliche Form und lächelte .
Er ging nun auf den Rand des Kegelformigen Daches zu und sprang hinunter .
So ... so ...
Er lächelte und landete auf den Boden , der leichte EInschläge vorwies .

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptyFr Mai 14, 2010 3:35 pm

cf ???

der dunkle himmer über der thriller bark wurde schlagartig von einem blauen, grellen licht erhellt.
ein phönix, der unterklasse falke flog rasend schnell über dem himmel.
sein gesamter körper wurde von blauen flammen umspielt und von ihm ging keine hitze aus, wie es von den feuervögeln eigentlich gewohnt war, nein von diesem tier ging eine unbarmherzige kälte aus.
er zog seine kreise um den türmen des palastes, und landete dann nicht weit vom dem schloss am waldes rand.
er schiehn erschöpft zu sein, auch aoi wusste nicht wie lange sie schon ohne essen und trinken umher gestriffen war.
der volgel lag am boden, seine schwingen von sich gestreckt und der boden um ihn herum fing zugefrieren an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptyFr Mai 14, 2010 3:43 pm

cf ??

Ich öffnete meine Augen.
Ich wusste nicht, wo ich war. Das letzte woran ich mich erinnern konnte, war ein Fass und eine plötzlich Sturmflut, die mich vom Boot geworfen hatte.
Ich lag auf dem Boden und konnte mich nicht so gut bewegen.
Mein Körper fühlte sich schwer an und selbst das Atmen war schwer auszuhalten.
Man könnte sagen, ich konte die Schmerzen kaum ertragen.
Dennoch versuchte ich auf die Beine zu kommen.
Langsam, aber sicher stand ich auf. Doch ein brennender Schmerz durchzog meinen Körper.
Ich hatte eine große Wunde am Bauch. Sie blutete stark und ich suchte schnell nach meinem Rucksack, der nicht weit entfernt von mir stand.
Ich holte Verbandszeug heraus und verband die wunde notdürftig, dann machte ich mich auf den Weg, um mich zu erkundigen, wo ich war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptyFr Mai 14, 2010 3:44 pm

Die Tief schwarze Nacht , Tag , wurde durch ein grelles Blau aus dem Gleichgewicht gerissen .
Doch die Kälte die von einer eigentümlichen Kreatur ausging loderte alles wieder hinein .
Angel der gerade in das Schloss der Thriller Bark hinein wollte merkte sehr bittere Kälte .
Es war ein Phönix , doch dieser war nicht heiß er war das genaue gegenteil der Hölle , doch Harmonierte die Kälte durch den Tot und den Frost mit der Hölle die als Totenreich diente .
Er lächelte als die stumpfe Seite seiner Sense mit einem leichten Frost überzogen war und drehte sich langsam um .
Mit einem Finsterin grinste hörte er dem neuankömmling sehr genau zu .
Seine Sense uberzog sich mit einem Tief Schwarzen Schleier , durch diesen Schleier konnte er jegliche Seelen entreißen .
Er schaute zu ihr und grinste ...
Hehehe ... kälte führt zum Tod !
Der Tod gefällt mir , doch muss ich dich bitten von dieser Insel zu fliegen wenn du randelae erzeugen möchtest .
Seine Flügel wanten sich nun auch in einem dunklen doch erleuchteten Schwarz zu .
Er hielt seine Sense noch sehr locker in seiner Rechten Hand und spreitzt seine FLügel , es war ein Bild des Grauens .
Er hörte ein Boot sehr laut an einem Riff zerschmettern ...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptyFr Mai 14, 2010 3:54 pm

er phönix sah zu dem engel vor sich auf, und erhob sich nun.
so war er über 3 köpfe gröser als angel.
aoi sah ihn aus ihren kalten, schwarzenaugen heraus an. dann gab er ein helles, ohrenbetäubendes kreischen vonn sich und schlug kräftig mit den flammeden flügeln.
der vogel ging lichterloh in flammen auf und an einer statt stand dort eine frau.
ihre haut war blass, die haare reichten ihr bis zu de hüften un hatten en helles grau-silbern als farbe. ihre erscheinung und haltung glich nicht der eines menschen, sondern dem einer elfe.
ihre haare begannen im wind zu wehen und ein dichter nebel zog auf.
ihre klaren, dunklen augen ruhte nun auf dem engel vor sich.
seine erscheinung regte in ihr kein gefühl der angst.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptyFr Mai 14, 2010 3:58 pm

Er sah enspannt zu der Frau hinüber die Auftauchte nachdem der Blaulodernde Phönix aufflammte .
Er er nahm mit Sense fest in seinen Griff und ließ sie schlag Artig wieder locker .
So ... so ... du scheinst keine Angst zu bekommen vor meinem Anblick ... ich mag dich irrgendwie ... !!!
Er lächelte und wantesich nun seinem EIgendlichen Daseins zu , er ging in das Schloss der Thriller Bark .
Von Boot hörte man nichts mehr , und auch sonst war kaum etwas zu hören auser der Phönix und Angel wie er die Treppe hinauf ging .
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptyFr Mai 14, 2010 4:03 pm

Ich war nicht lange unterwegs und schon sah ich ein Schloss.
Es war dunkel, grau und trostlos. Davor standen zwei Personen.

//Menschen! Ich bin gerettet!!//

Grrrr! Mein Magen knurrte.

//Und du auch!//

Ich sammelte meine ganzen restlichen Kräfte und sprintete, unter Schmerzen zu den Personen.
Der eine war schon in das Schloss gegangen, nur eine Frau stand noch davor.

Entschuldigung. Gnh! Wohnen Sie hier?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptyFr Mai 14, 2010 4:05 pm

aoi legte den kopf etwas schief und folgte dem engel, ihre schitte waren langsam und ihrebewegungen geschmiedig un elegant.
"nein ich fürchte euch nicht...ich kann mich nicht vor engeln fürchten..auch wenn er der todesengel sein soll..."
sagte sie ruhig und griff nach ihrem schwert, nicht um angel anzugreifen, sondern um sich verteidigen zu können.
ihr blick folgte allen bewegungen des engels ganz genau und musterte ihn interessiert.
doch da hörte sie eine stimme hinter sich und wandte sich um, das schwert auf diejunge frau vor sich gerichtet.
"wer seid ihr...?"
sagte aoi kalt und warf plötzlich einen apfel zu kasumi.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptyFr Mai 14, 2010 4:37 pm

Ich fing den Apfel und antwortete:

Kasumi Gichiri. Ich habe Schiffbruch erlitten und wollte fragen, ob ich hier übernachten könnte.

Ich biss in den Apfel hinen. Er schmeckte gut.

Warum habt Ihr mir den Apfel gegeben, obwohl Ihr mich nicht kennt?

Ich musste sie das fragen, denn es gab fast niemanden mehr auf dieser Welt, der Rücksicht auf andere nahm.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptySa Mai 15, 2010 12:13 pm

Die beiden ehrenwerten Damen Kasumi und Aoi standen in der bitteren Kälte vor dem Schloss der Thriller Bark , welches gleichzeitig das somit einzigste Schloss war welches auf einem Schiff gebaut wurde .
Eine Stimme die aus dem Schloss kam bittete die beiden herein .
Es war der Stimme von Angel sehr ähnlich doch war diese entspannter und auch nicht so finster .
Angel der nun im Speisesaal ankam wurde nun wieder zum Mensch und wartete auf die beiden die immernoch in der Kälte standen .
Wo könn die nur bleiben ?
Joa das schloss ist groß aber ...
Er wartete kurz , daraufhin schloss er einen Raum auf , ging hinein und schloss ihn wieder zu .
Der Tisch der in der mitte von dem Saal stand war reichlich bedeckt , hauptsächlich mit Fleisch , sehr viel Fleisch !
Doch auch einige Gemüse Gerichte sowohl Roter Wein , der in dem eigendlichen Sinne kein Wein war , sondern Blut , doch in deinem Blut war Alkohol so das man den Unterschied nicht roch .
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptySa Mai 15, 2010 12:22 pm

aoi wollte kasu gerade antworten als diese stimme erklang. sie sah kurz zu der frau vor sich dann zum schloss. "hm...wir sollten uns nicht zweimal bitten lassen...ich gehe vor.." sagte das geheinmisvolle mädchen zu kasumi und aus ihrem rücken brachen 2 große blauflammende flügel und sie stieß sich vom boden ab in die luft.
so flog sie zu dem großen eingangs portal und trat ein, über ihrem kopf hatte sie nun eine kaputze gezogen. nur mund und nase ware von ihrem gesicht zu sehen.
dann sie auch schon neben angel.
von essen war sie weiger beeindruckt. aber der hunger naagte trotzdem an ihrem inneren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptySa Mai 15, 2010 2:09 pm

Ich folgte Aio.
Sie war schnell und ich konnte nur sehr schwer mit ihr mithalten.
Den Apfel hatte ich schon längst verputzt, als ich in den Speisesaal trat.
Meine Augen weiteten sich bei dem Anblick von dem köstlich duftendem Fleisch.

//Oh mann lecker!!!//

Am liebsten hätte ich mich sofort auf das Essen gestürzt, aber ich wusste, dass dies unhöflich gewesen wäre.
Also wartete ich geduldig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptySa Mai 15, 2010 3:53 pm

Als die beiden herein kamen , kam sogleich auch Don Noa ANgel herbei und verschloss wiedermals die Tür .
Er hatte ein Buch in der Hand , es war pech Schwarz und darauf stand "Death Note" , was soviel die Todes Buch oder Todes Notizbuch bedeutete .
Er hielt dieses Buch unter seinen Armen und lächelte als er sah wie Kasumi das Fleisch ansah .
Er drehte seine Augen und sprach ...
Nimmt so viel ihr wollt !

Er setzte sich nun hin und Blätterte das Buch durch .
Mhh ... soll ich es jetzt machen oder nicht ?
Ich warte mal ab , was so passiert ...
sein Gedanken gang wurde durch ein grelles Licht gestört ...
Es war das Licht von einer Laterne die aufleuchtete und erlöschte .

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptySa Mai 29, 2010 11:29 am

(Ich Poste doppel aus einem Grund: es postet einfah keiner mehr!)
Die Laterne ließ ein Zeichen herab, es sollte demnächst jemand mächtiges, jemand starken vorbei kommen. Der Teufelsfruchtbenutzer sah sich verwundert u, doch sah er nur die beiden Damen, er ging nun wieder durch diesen schwarzenganz, inter dieser geheimnisvollen Tür.
Seine Beine schliefen durch die vermoderten Mauern des Schlossen, dich verürrte keine diese.
Er streckte seine Rechte Hand nach Rechts, kurz darauf umgab ein schwarzer Schleier diese Hand, und eine Sense erschien. Es war die Sense Angels welcher einen bedürftigen Verdact flegte.
Das Zeichen der Wiedergeburt, das Feuer in dieser Laterne ist erloschen! DOch es gab kurz darauf ein lodendes Feuer in meiner Welt!Ist es etwa eine At Haki? Doch.... ne das glaub ich nicht, Haki kann nicht zwischen Welten eingesetzt werden! Das es ein Mensch war.... mhh gut möglich.
Er flog immer schneller durch die Gänge des Schlosses.
Mhhh... oder irre ich mich einfach nur? Nein, es kann nicht sein!
Es ist immerhin ein Feuer ausgebrochen!
Der Wind schlug gegen die Mauer und hauchte durch alle ritzen.
Es hörte sich so an als ob sämtliche Seelen heulten.
Er konnte einfach nicht mehr abwarten, er flog durch eins der Fenster und sah sich in der Umgebung um.
Grrr.... man...
Hey! Wer auch immer hier sein solle, dieser kommt besser nie zum vorschein!
Er blieb kurz in der Luft stehen, und überlegte geschockt.
Oder ? Was es eventuel dieser Pheonix von dieser einen?
Das würde auch das Feuer erklären, doch ich glaube nicht das sie ihre Fähigkeit auch durch Welten benutzen können, es muss ein Zeichen sein! DOch nur welches?
Er blieb längere Zeit oben stehen, seine Flügel schlugen, und schlugen. Doch seine Seele hatte sich von seinem Körper gelöst, auf die Hoffnung der Feind bewegt sich nicht.
So könnte der Feind auch nicht weglaufen, den in dieser Form war er die schnellste Kreatur der Wetl, doch konnte nicht attackieren geschweige davon gesehen zu werden. Auser man hätte etwas Mehl oder dergleichen dabei.
Nach oben Nach unten
Akuma

Akuma

Anzahl der Beiträge : 525
Anmeldedatum : 21.11.09

Info
Kopfgeld: 600'000'000 Berry

Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptySa Mai 29, 2010 12:36 pm

Come From ???

Vom Weiten konnte man sehen, wie sich der dichte Nebel vor dem Schreckensschiff, der Thriller Bark, langsam spaltete und ein kleines Schiff angeschippert kam. Es durchdrang das schwarze kalte Wasser und presste es beiseite. Kleinere Wellen schlugen an die tiefe Küste und der Wind wehte in dem Segel des Schiffes und spielte mit den Baumkronen des Waldes. Das Schiff legte mit einem dumpfen Krachen an der "Insel" an und die in schwarz gehüllte Person ging an Land. Akuma ging gemütlich und ruhig durch den finsteren Wald der Thriller Bark in Richtung eines alten Gebäudes, das ziemlich marode dastand und vom Wind gepeitscht und umspielt wird. Kyos Fußabdrücke schienen wieder zu verschwinden und das nach jedem Schritt. Kurz vor dem Gebäude blieb er stehen und sah hinauf. Hinter ihm spielte weiterhin der Wind mit den Bäumen und lies sie sehr stark hin und her wehen, sodass sie aussahen als ob die gleich brechen würden. 'Die Thriller Bark..das ehemalige Schiff von Moria..tja so heruntergekommen ist es also nun.' dachte er kurz und setzte sich auf einen Stein, der so aussah, als ob er von dem Turm des Schlosses stammte und durch einen heftigen Sturm heruntergeweht wurde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptySa Mai 29, 2010 2:24 pm

Der Nebel zog sich immer Dichter sehr zum ärger Angels.
Der alte vermoderte Boden wurde von leichten Erschütterungen heimgesucht, den mitlerweile hatte sich die Seele Noas wieder zurück gefunden und den eindringling gesichtet.
Er ging lagsam und gemächlich durch den Finsteren Wald.
Rund um ihn Friedhöfe wohin das Auge reicht...
Mal schauen was er so vorhat! kam ihn durch seinen Kopf.
Er breitete beide Arme zu den Seiten aus und sprach...
Macht der weigen Fintsernis...
Die Flügel umschlugen sich mit einen schwarzen Schimmer zu einer dunkel Roten Färbung.
gib mir deine Macht, auf das ich den Friedhof leben einhauche.
Grüne Schleier,welche aus seinen Händen kamen, nahmen kurs auf jedes einzelne Grab.
Seine rechte Hand, welche die Sense trug, wurde wiedermals von einem schwarzen Schleier umschlingen.
Er ging nun etwas schneller, und hunderte, stink normale, Zombies kamen aus ihren Gräbern.
Seine Sense verschwand und der Schleier legte sich.
Die Untote Legionsarmee bewaffnete sich mit Fakeln und Schwertern. nUn ließ Angel seinen Mittelfinger sowie seinen Zeigefingern hin und herpendeln, daraufhin lösten sich wei Seelen, welche neben Angel umher schwirrten, bereit um durchtrennt zu werden.
Er stand nun am Hafen, hinterihm hunderte von Zombies.
Er sah sich um und sah ein kleines Schiff und einen Jungen und stattlichen Mann.
Das kann er doch unmöglich sein!?
Nun gut es ist möglich das er von einer Teufelsfrucht gegessen hat. Seine Hände umgaben sich wiedermals mit einem Schleier und ließ eine große lange Sense entstehen.
Du bist also der Neuankömmling?
Die Zombies rührten sich nicht und auch der Wind, welcher über ihre beinahe zerstörten Haare wischte, änderte nichts.

Nach oben Nach unten
Akuma

Akuma

Anzahl der Beiträge : 525
Anmeldedatum : 21.11.09

Info
Kopfgeld: 600'000'000 Berry

Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptySa Mai 29, 2010 2:39 pm

Der ehemalige Admiral stand auf und drehte sich zu einem ihm unbekannten Mann um. Schnell merkte er, dass er umzingelt war, doch nicht etwa von normalen Menschen, sondern von anderen Wesen. Sie schienen zu leben, aber auch der Tod schwirrte über die Häupter dieser seltsamen Gestalten. Seine Hand glitt langsam zum Schwertgriff von Daiyamanda. Einen kurzen Moment überlegte er, ob er nicht doch Daiyamondo ziehen sollte, entschloss sich doch dagegen und zog mit einem Ruck das 1,90m lange Königsschwert aus der Scheide. Seine Augen waren kalt, sein Blick leer und emotionslos. Doch nach wenigen Sekunden konnte man den Ekel gegenüber solch' Kreaturen in seinem Gesicht ablesen. "Neuankömmling? Ja, so könnte man es nennen. Was willst du mit deiner Armee der Untoten von mir? Willst du unbedingt sterben?" fragte er in einem spöttischen und angewiderten Ton. Der Wind legte sich langsam, sodass die Bäume langsam zur ruhe kamen und nur noch das leise Rascheln der Blätter zu vernehmen war. Hier und da war ein Knacken im Dickicht zu hören, doch schnell verstummte selbst das Rascheln, als der Wind sich komplett legte. Akuma hielt sein Schwert an seiner Seite und schien nicht kampfbereit, doch der Schein trügte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptySa Mai 29, 2010 4:55 pm

Der Wind,welcher sich gelegt hatte, siss in seinem letzten Zug ein paar wenige Blätter von den Bäumen, es waren vermoderte und bereits verödete Blätte. Sie viele zu Boden. In den selben Moment als die Blätter auf den Boden trafen, ließ er einen Zombie langsam zu ihn hin laufen. Dieser Zombie besaß nur eine Hand und war Blind, er konnte nur durch Noas hilfe gehen. Die Sense wurde immer fester von der Hand umschlungen,doch als auch das letze Blatt den Bodenereichte,senkte sich sein Blick auf den Boden. Er schloss seine Augen,daraufhin rührte er sich keine sekunde.Also... ich will sterben? Ja!! Doch ich kann nicht sterben! Er öffnete seine AUgen schlagartig, sie waren nun wieder Akuma zugewannt. Während dessen stand der Zombie vor AKuma, der Verottete Geruchh,welche den Leichnamen über Jahre mitsich trug,war nicht zu verkennen. Er war eine Reine STinkbombe. Angel breitete nun seine Flügel aus... Sprang in die höhe... und flog hinauf. Er landete auf einen hohen,alten und abgestorbenen Baum,welcher gute Ausicht zeigte. Der ZombieAtmete ein und danachtief aus, genau in AKumas Gesicht.
Ähm dusagtest ich möchte sterben!? Ja da hast du nicht ganz unrecht, doch werde ich nicht sterben! Ich bin schon zichmal gestorben, ich kann nicht sterben mein junger Freund!
Nun bewegten sich alle anderen Zombies auch, sie zogen ihre
Schwerter und die Fakeln ließen sie an einer Laterne,welche darauf erlosch, zünden. Ein Zombie überschüttete den anderen Zombie mit einem speziellen Ölfass. Dieser Zombie war nun von kopf bis Fuß in Öl getunkt, dazu diese brennenden Fakeln! Keine schöne Combination, wie alle beteiligten im Nachhinein festellen.
Nach oben Nach unten
Akuma

Akuma

Anzahl der Beiträge : 525
Anmeldedatum : 21.11.09

Info
Kopfgeld: 600'000'000 Berry

Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptySa Mai 29, 2010 5:11 pm

Ohne mit der Wimper zu zucken wechselte der erfahrende Schwertmeister das Schwert. Jedes normale menschliche Auge hätte diesen Tausch mitbekommen. Statt Daiyamanda hatte er nun das 3,77m lange und äußerst gefährliche Drachenschwert Daiyamondo in der Hand. Die Klinge blitzte kurz auf und schon verwandelte es sich. "Death" ertönte und das Schwert verformte sich schnell. Nun sieht es aus wie eine Art Kralle oder Klaue und hatte im Laufe der Klinge eine Art "Zähne", welche Totenköpfen ähnelten. Es war nun die am meisten gefürchtetste Form: Die Teufelsform. Akuma sah auf und begutachtete die gefährliche Situation, die ihn immernoch kalt lies. Vor Feuer hatte er keine Angst. Im Gegenteil: Er liebte es wenn es brannte. "Dann wirst du erneut sterben." sprach er und sah sich die Zombies an, dabei fuhr er fort. "Und ihr kehrt in eure Gräber und Gruften zurück." Dann schwang Death so schnell, dass 50 Schnittwellen in Form von Kreissägen abgegeben wurden. Die Schläge waren kaum bis garnicht zu erkennen, da Kyo seine Fähigkeit Rasur am Schwert einzusetzen angewand hat. So sieht es aus als ob er sich nicht bewegt hatte. Wenn die Schnittwellen trafen, was mehr als wahrscheinlich durch die Geschwindigkeit war, zerfetzten sie den jeweiligen Zombie sofort. Und da es 50 Schnittwellen in alle Richtungen auf die Zombies waren, würde so gut wie jeder zerfetzt werde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 EmptySa Mai 29, 2010 5:27 pm

Der marode Baum knartzte und der Wind, welcher langsam wieder entstand ließ einige Äste fallen. In diesem Augenblick sah Angels Auge das es bald neue tote geben würde. Doch er dachte an etwas ganz anderes. Tief in gedanken versunken und auf der suche nch einer alles entscheidenen Taktik saß Noa nun auf dem Baum. Währendessen schlug Akuma, mit einer Geschwindigkeit welche für ein menschliches Augen nicht zu erkennen ist, in die Luft. Das Schwert hatte sich zusätzlich gewächselt und verformt, zuviel für die Zombies. Die Luftklingen rasten auf die Zombies zu, doch keiner merkte diese, mit ausnahme von einem Zombie. Nagut es war vielmeher ein Misgeschick als eine Taktik.
Den genau bevor er das Schwert schwung rutschte der mit Ölbeschmierte Zombies aus. Eine Klinge schnitt seine verkrüppelte Nase ab. Durch den lärm, der enstand nachdem das Schwert auch den Waldrand zerstörten, wurde Noa hellhörig. Er schaute auf das Schlachtfeld. Öhh!Er blinzelte... und sprach andschließend das... kann doch nicht wahr sein!? Was zum Geier ist hier geschehen?
Er sah wie sich ein einzelner Zombie wieder bewegte und auf Akuma zu ging, er hob eine immernoch brennende Fackel auf,und warf sie in die Luft. Don Noa Angel schwung seine Sense in richtig Zombie, Sensen Kovash ertönte es aus der tiefen Nacht,welche nur durch den Nebel zur Nacht wurde. Ein schwarzer Windschnittt zog sich ober das Feld. Es war der Schwarze Schleier, mit dem Angel seine Sense kurz vorher überzog. Der Zombie viel bewegungslos um, doch zuvor schoss seine Seele durch Akumas Körper, und ließ seine Sinne trüben.
Don Noa Angel war sichtlich sauer, doch er beruigte sich ziemlich schnell wieder.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Thriller Bark - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Thriller Bark   Thriller Bark - Seite 22 Empty

Nach oben Nach unten
 
Thriller Bark
Nach oben 
Seite 22 von 24Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 21, 22, 23, 24  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - Reborn :: Papierkorb :: Das mysteriöse Dreieck-
Gehe zu: