Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseiteGalerieSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks
Neueste Themen
» Ausserhalb von Orange Town
Hafen der Shimera Insel EmptyHeute um 12:31 am von Misaki Orihara

» Wintergrüße des Digimon Realms
Hafen der Shimera Insel EmptyDi Dez 01, 2020 12:39 pm von Gast

» Bayler D Silas
Hafen der Shimera Insel EmptyMo Nov 23, 2020 10:30 pm von Sultan

» San San no mi
Hafen der Shimera Insel EmptyMi Nov 18, 2020 8:05 am von Sajin

» Forgotten Destiny
Hafen der Shimera Insel EmptyDi Nov 17, 2020 12:08 pm von Sajin

» Forgotten Destiny [Annahme]
Hafen der Shimera Insel EmptySa Okt 03, 2020 7:07 pm von Gast

» Orange Town Marktplatz
Hafen der Shimera Insel EmptySo Sep 20, 2020 12:17 pm von Mikoto Kuro

» Ft-Rollenspiel Aktualisierung
Hafen der Shimera Insel EmptySa Sep 05, 2020 9:07 pm von Gast

» Eternal Horizon - Bestätigung
Hafen der Shimera Insel EmptyMi Sep 02, 2020 12:03 am von Gast

Crews
Discord
Bild

 

 Hafen der Shimera Insel

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Hibiko

Hibiko

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 06.02.12
Alter : 24
Ort : Dreamland

Info
Kopfgeld: 9'500'000 Berry

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptySo Okt 28, 2012 11:49 am

Das hier ist der Hafen der Insel Shimera. Hier gibt es ein paar lausige Fischer, die versuchen Fische zu verkaufen. Daher ist auch nicht wegen den Fischen, sondern wegen den vielen Transport-,Handels- und anderen Schiffen ein großes treiben am Hafen. Auch das ein oder andere Marine, bzw. Piraten Schiff liegt im Hafen...

____________________

cf Sakura (Drumm)

Seit einigen Tagen waren Sakura und Alex nun schon unterwegs, un Sakura fragte sich, ob sie es wirklich noch rechtzeitig zum Windmühlendorf schaffen würden. Mittlerweile war das Klima angenehm warm, allerdings hatte sich Sakuras Krankheitszustand nicht gerade verbessert - eher das Gegenteil schien der Fall zu sein. Aber stur wie die Rosahaarige nunmal war, verweigerte sie weiterhin, die Medizin einzunehmen. Gerade suchte sie unter Deck nach etwas Essbaren, was Alex tat war der Vize-Kaiserin total egal - scheinbar versuchte sie dem Rothaarigen ausdem Weg zu gehen. Ihre Aktion mit dem 'kuscheln' - wenn man das so bezeich nene konnte - hatte sie, zumindest hoffte sie das, erfolgreich verbergen können und dennoch war es ihr mehr als Peinlich, schwäche gezeigt zu haben. Darum versuchte sie dem Löwenmann aus dem Weg zu gehen, was auf dem kleinen Schiff unmöglich war.
//Verdammt, ich hätte ihn umbringen sollen, als ich die Chance dazu hatte! Aber nein, er muss ja wieder zu Kräften gekommen sein!! Ehlende Krankheit!// dachte sie Gereizt, als sie die dritte Kiste öffnete und hoffte, etwas weiches zum Essen zu finden - ihr Hals fühlte sich sowieso an wie Schmirkelpapier. Doch auch diese Kiste ergab nichts, was der Rosahaarigen zum Essen in den Kram passte - wobei das eher daran lag, dass sie das meiste einfach nicht schlucken konnte. Das sie bald auf der Shimera Insel landen würden, wusste die Rosahaarige nicht.
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptySo Okt 28, 2012 2:26 pm

Cf: Drumm - Hafen

Die letzten Tage vergingen für den Kopfgeldjäger wie im Flug, aber irgendwie konnte er sich keinen Reim darauf machen, wieso Sakura den North Blue ansteuerte. Einen Grund wieso sie das tat konnte er noch nicht aus ihr herausbekommen, denn seit einem gewissen peinlichen Zwischenfall, welchen er mehr im Halbschlaf mitgekriegt hat ging ihm die junge Frau die ganze Zeit über aus dem Weg. Ihn interessierte es wirklich was passiert ist, dass er nun gemieden wird, denn er war so verschlafen, dass es sich genau so gut um einen Traum hätte handeln können. Nunja er würde es wahrscheinlich nie erfahren, aber es war nun an der Zeit wieder mit ihr zu sprechen. Es war wichtig, was sie nun tun könnten, denn hier waren sie offensichtlich falsch. Mit anderen Worten mussten sie eine kleine Lagebesprechung durchführen. Aus diesem Grund kam der Kopfgeldjäger von den unteren Decks. Aufgrund der Tatsache, dass es eine schlechte Entscheidung wäre draußen zu schlafen überlies er Sakura das eine Schlafzimmer und machte es sich während dessen auf dem Boden der Küche bequem. Doch genug davon. Ihm ging es im Gegensatz zur Frau wieder gut, aber er verlies sich auch auf die Freundlichkeit der Ärzte und nahm seine Medizin regelmäßig. Trotz der Tatsache, dass er immer noch seine Verbände tragen musste war er so weit wieder auf den Beinen. Verschlafen kratzte er sich am Kopf und sagte in einem ebenso verschlafenen Ton: "Ihr hättet die Medizin wirklich einnehmen sollen... Was machen wir jetzt? Ich denke nicht, dass wir in diesem Tempo schnell den East Blue erreichen." Es war wirklich ein Mysterium für ihn wie sie in diese Lage kommen konnten, aber nun waren sie hier und würden sich wahrscheinlich um die Vorräte kümmern müssen. Diese Aufgabe würde er wohl übernehmen als weitere kleine Entschädigung für die Unannehmlichkeiten, was bedeuten würde, dass Sakura sich entweder ausruhen könnte oder die Insel besichtigen könnte. Das ging den Kopfgeldjäger wiederrum nichts an, weswegen er sich besser keine näheren Gedanken dazu machen sollte. Wie würde jedenfalls die Antwort der rosahaarigen Vize-Kaiserin ausfallen. Sie schien in letzter Zeit noch mehr auf Abstand zu gehen als sonst, was dafür sorgte, dass sie einfach gar nichts sagen könnte.

_________________
Nach oben Nach unten
Hibiko

Hibiko

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 06.02.12
Alter : 24
Ort : Dreamland

Info
Kopfgeld: 9'500'000 Berry

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptySo Okt 28, 2012 3:06 pm

Sakura schaute zu dem Rothaarigen, während sie sich hinsetzte und an die Wand lehnte. Ihr war schon wieder so unerträglich warm, vielleicht sollte sie die MEdizin doch nehmen, aber wenn, dann nur wenn Alex schlief - vor seinen Augen würde sie das Zeug bestimmt nicht nehmen. Auf seine Frage reagierte sie nicht wirklich, sie wusste es ja selber auch nicht, wie sie rechzeitig in den East Blue kommen sollten. //Er wird nie verstehen, dass ich auf seine Fragen keine Lust habe...// dachte Sakura genervt und stand wieder auf, vielleicht war eine Insel oder so in Sicht, an der sie sich orientieren konnten, wie sie ins Windmühlendorf gelangen würden, weswegen sie an Deck ging und sich umschaute.
Da bemerkte sie auch, dass sie direkt dabei waren, eine kleine Insel anzusteuern. Definitiv keine, die Sakura jemals in ihrem Leben gesehen hatte. //Wo zum Teufel fahren wir da hin!? Ach man, ich hab langsam keine Lust mehr. Meine Krankheit will nicht weg gehen, ich hab keine Ahnung wo wir hin müssen und dazu hab ich noch diesen Kopfgeldjäger an der Backe.// dachte Sakura entnervt, sie hatte keinen Nerv mehr für das ganze Unternehmen und wäre es ihr nicht so wichtig, würde sie Alex wohl einfach auf dieser Insel rauslassen und zu Hiyoki zurück fahren. Aber das ging einfach nicht und das wusste die Rosahaarige auch.
Seufzend schaute sie sich um, sie hatten ja auch kaum essbares hier und so würden sie wohl oder übel einen kleinen Zwischenstopp auf der Insel einlegen müssen. Kurz schaute Sakura zu der Treppe, die unter das Deck führte und fragte sich, warum alex sie so pennetrant begleitete. Sie würde ja fragen - aber A: Müsste sie dann auch Gefühle und Neugierde zeigen und B: Würde der Rothaarige als Gegenleistung wissen wollen, warum sie umbedingt in den East Blue musste. Also lies sie es für's erste lieber bleiben und bereitete sich für einen kleinen Rundgang auf der Insel vor - hier alleine wollte sie auch nicht bleiben.
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptySo Okt 28, 2012 3:55 pm

Also traf das bereits erwartete Szenario ein, denn der Kopfgeldjäger wurde ein weiteres Mal ignoriert. Er grinste etwas mehr gezwungen als aufrichtig und dachte: Da war sie selbst in Loguetown gesprächiger. Das kann ja was werden. Sie gab ihm die ganze Zeit Zeichen, dass er hier nicht erwünscht war, aber es ging hier weniger um sie, als um ihn. Er selbst wollte seines Stolzes wegen zumindest seine Schuld ihr gegenüber begleichen und sie dabei mit allem unterstützen, was er konnte. Nunja und in diesem Moment war dies nun einmal einkaufen. Er hatte momentan kein Hemd, denn seine gesamte Kleidung war momentan mit Daichi unterwegs. Dies hatte zu Folge, dass er nun ohne Hemd und nur mit seinen Bandagen loszogum einkaufen zu gehen. Natürlich meldete er sich nun erstmal mit den Worten: "Komm gleich mit etwas Essbarem zurück!" ab. Ihm war es eigentlich recht egal ob Sakura nun auch einkaufen ging, aber nicht nur sie war stur, weswegen es Alex eigentlich recht egal war, ob sie hinterher mit zu viel Essen ausgestattet waren. Von ihm aus könnte sie ihn begleiten, auch wenn es ihm lieber wäre, wenn sie sich in ihr Bett legen würde. Auf jeden Fall würde er die Einkäufe tragen und daran gab es keinen Zweifel, denn selbst wenn Sakura nicht verletzt war, so war ihr Körper ganz klar nicht dazu in der Lage solche Arbeiten zu verrichten. Mehr war dazu auch nicht zu sagen, denn schon 30 Sekunden später war er weg und auf der Suche nach der Stadt.

gt: Melodie - Marktplatz

_________________
Nach oben Nach unten
Hibiko

Hibiko

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 06.02.12
Alter : 24
Ort : Dreamland

Info
Kopfgeld: 9'500'000 Berry

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptySo Okt 28, 2012 6:00 pm

Sakura schaute zu Alex, der also vor hatte, das Schiff zu verlassen um Nahrung zu besorgen. Der Rosahaarigen war das nur Recht, an irgendwas zu Essen denken wollte sie jetzt nicht und außerdem würde sie dann auch ein paar Minuten für sich selber haben - das brauchte die Vize-Kaiserin einfach. //Endlich ein wenig Ruhe... schoss es Sakura in den Kopf, als der Rothaarige das Schiff verlassen hatte und entspannte sich sogar etwas. Sie hatte selbst in den abgetrennten Zimmerchen nicht ruhig schlafen können, weil sie dem Löwenmenschen keinen Millimeter über den Weg getraut hatte - und das tat sie jetzt auch nicht. Da sie jetzt alleine war, beschloss sie, bevor sie die Insel betreten würde, ihre MEdizin zu nehmen. Daher ging die Rosahaarige wieder unter Deck, wo die Medizin noch immer verschlossen auf dem Tisch stand und scheinbar nur darauf wartete, Sakura gesund zu machen. Doch noch wiederwillig nahm Sakura das Fläschchen und öffnete es vorsichtig, ehe sie daran schnupperte. Angeekelt hielt sie das Zeug wieder von sich weg, es roch pestinenzartig! //Boa ist das Ekelhaft! Wehe ich werde davon nicht gesund, dann bekomm ich einen zu viel!!// fauchte die Piratin, ehe sie laß, wie sie das Zeug einnehmen musste. Daher suchte sie sich auch einen Löffel aus der Schublade, lies die Flüssigkeit auf den Löffel laufen und stellte das Fläschchen dann weg. Kurz schluckte sie nochmal, ehe sie die Medizin nahm und sie am liebsten wieder ausgespuckt hätte. Nur mit Mühe schluckte sie runter und lies dan angewiedert die Zunge leicht raus hängen, nie wieder würde sie es nehmen - zumindest dachte sie sich das jetzt. Sauer, weil sie sich doch irgendwie hatte überreden lassen, stopfte sie den Löffel ins Waschbecken zu dem anderen Geschirr dazu und verschloss das Fläschchen wieder, ehe sie sich an Land begab - Natürlich wieder die Emotionslosigkeit in Person.

gt Melodie - Marktplatz
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptyDi Nov 06, 2012 8:04 pm

cf: Melodie - Marktplatz

Langsam kam der Löwe am Hafen an und auf der Schulter ein Mädchen, welches offensichtlich bei Bewusstsein war, sich aber anscheinend nicht wehrte. Auf seinem Arm waren dabei viele Nahrungsmittel, welche er langsam auf den Hafen trug und es war anscheinend klar, dass die beiden von einem kleinen Einkaufsbummel wiederkamen. Also wie war es dazu gekommen? Das war eine kurze Geschichte, dennoch zu lange um sie hier zu erzählen. Nun lies der Mann von der jungen Dame ab und setzte sie wieder auf den Boden. "Es tut mir leid so plötzlich reagiert zu haben, aber hätte ich es nicht getan, so hätte ich es bereuht. Ihr müsstet den Stolz eines Menschen doch verstehen können, oder etwa nicht?" Hätte er die Einkäufe nicht in den Händen würde er wahrscheinlich auf die Knie gehen und sie inständigst um Verzeihung bitten, doch leider war es momentan nicht möglich. Er hoffte hingegen, dass eine stolze Kriegerin wie sie ihn wenigstens etwas verstehen konnte. Zwar interessierte diese sich beinahe gar nicht für ihn, so hatte es zumindest den Anschein, doch er das sie nicht zu hart mit ihm ins Gericht gehen würde. Beinahe erleichtert über seine Entschuldigung fing er wieder leise an zu lächeln. "Jedenfalls bin ich froh, dass wir da rausgekommen sind ohne einen großen Aufstand anzuzetteln. Als Zeichen meiner Reue dürft ihr mit mir machen, was auch immer ihr wollt, NACHDEM ich die Einkäufe aufs Schiff getragen habe." Gespannt wartete er die Antwort der Piratin ab und war wirklich froh, dass sie von der Möglichkeit absah ihm den Dolch in den Nacken zu rammen. Aber wie waren die Regeln? Wenn einem Mann etwas enorm wichtig war musste er dafür wohl Blöße geben, egal wie groß diese auch sein mag.

_________________
Nach oben Nach unten
Hibiko

Hibiko

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 06.02.12
Alter : 24
Ort : Dreamland

Info
Kopfgeld: 9'500'000 Berry

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptyMi Nov 07, 2012 11:55 pm

cf Marktplatz - Melodie

Als Sakura endlich wieder festen Boden unter den Füßen hatte, schaute sie Alex kurz so an, als würde sie ihm gleich an die Gurgel gehen, drehte sich dann jedoch mit einem emotionslosen Gesichtsausdruck weg und schaute sich nach ihrem Schiff um. Still hörte sie dem Rothaarigen zu und schnaubte kurz, er hatte ja Recht - aber das hieß nicht, dass er nicht an Sakuras Stolz gekratzt hatte, als er sie einfach hoch hob und ihr damit die Flucht versperrte, da sie es unmöglich mit emotionsloser Geste geschafft hätte, sich zu befreien und gleichzeitig Alex nicht weh zu tun - warum sie ihm nicht weh tun wollte, wusste sie selber nicht. "Halt einfach...die Klappe...okay? Und hör....auf mich ständig...zu Sizen....ich bin nicht....Alt...", murmelte Sakura gerade so, dass Alex es hören konnte. als Alex anbot, dass die Piratin mit ihm machen konnte, was sie wollte, schaute sie ihn einige Zeit einfach nur an. Sie sagte darauf nichts, doch in Gedanken dachte sie: //Als würde ich das nicht sowieso! Ich werde dich ersaufen, du.....du elender Mistkerl!!// Ihre Gedanken passten nicht zu ihrer emotionslosen Mimik, doch das war egal, denn sie gab Alex dann doch eine Antwort, in dem sie sprach: "Bring....Einfach die Einkäufe...auf das Schiff...."
Kurz schaute Sakura zurück, hoffentlich würde niemand glauben, dass sie nun die Seiten gewechselt hatte oder so. Sie hatte wirklich keine Lust, dass Hiyoki davon Wind bekam. Für diese war sie schließlich alleine unterwegs. Da Alex wohl nun die Einläufe auf dem Schill verladen würde, beschloss Sakura schonmal auf das Schiff zu gehen und es sich dort gemütlich zu machen - und irgendwie herauszufinden, wie sie am schnellsten zum Windmühlendorf kommen sollten. Schließlich war der Orientierungssinn der Piratin unmöglich.
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptyDo Nov 08, 2012 12:27 am

Der Kopfgeldjäger stand erst einmal da und die junge Frau schien wirklich langsam gegenüber ihm lockerer zu werden. Sie redete zwar immernoch etwas abgehackt, aber waren die Worte schon mehr etwas, was ihn begeisterte. Es waren mehr Worte und der Inhalt schien beinahe bereits freundschaftlich zu werden. Vor allem als sie von ihm verlangte endlich seine Anrede gegenüber ihr zu enden machte es in seinem Kopf einfach nur klick und es war hinter sich gebracht. Kurz lächelte er. "Das hättest du mir von Anfang an sagen sollen, du Dummkopf. Sollte ich dich etwa bis zu meinem Tod wie "eine alte Frau" ansprechen?" Die Wortwahl war nun bereits eine ganz andere. Sie war... naja freundschaftlicher. Worte wie Närrin wurden gegen Dummkopf ersetzt und unnötige Barrieren wurden nun vermieden. Es bestand ein großer Unterschied zwischen dem duzen und den Höflichkeitsformen, was nicht jeder Mensch so sah. Wie das Mädchen darauf zu reagieren hatte wusste Alex nicht, aber er würde sich nun weniger in ihrer Gegenwart zurückhalten. Vielleicht würde sie ihre eben gefällte Entscheidung schon bald bereuen, wenn man bedachte, dass er ihr bereits vorher auf die Nerven ging. Aber wer weiß, vielleicht war das ganze ja ein Schritt, welchen sie sich näher kamen. Als sie ihn auf die Einkäufe ansprach sagte er natürlich direkt in einem ernsthafterem Tonfall: "Aye Aye, Ma'am!" Und ging los. Langsam befand er sich in den unteren Decks und lud die Einkäufe rein. Doch anstatt sich über die Bestrafung Gedanken zu machen sagte er leise zu sich selbst: "Was für eine süße junge Frau..." War das wirklich die Realität? Augerechnet Alex bezeichnete Sakura als süß? Dies könnte mehrere Gründe haben, aber er fand ihre kalte Art einfach nett. Die kalte Wirkung verfehlte sie in seinem Fall, denn sie kam ihm eher menschenscheu als menschenverachtend vor. Missverstanden vielleicht, aber auf keinen Fall bösartig und auch das Leben mit ihr, welches er so weit beobachten durfte trug zu dieser Ansich bei. Aus diesem Grund wirkte sie merkwürdig unschuldig auf ihn, auch wenn sie vielleicht viele Menschen und darunter auch unschuldige Zivilisten getötet haben könnte. Es war jedenfalls Zeit für ihn seine Bestrafung entgegenzunehmen. Als er wieder an Deck ihres kleinen Schiffes angekommen war ging er auf die Knie und setzte sich aufrecht hin, auf das Urteil seines Richters wartend, bereit im schlimmsten Fall mit seinem Kopf zu bezahlen. Er wusste zwar, dass mit seinem Tod wahrscheinlich nicht zu rechnen war, denn wenn sie ihn töten wollte, hätte Sakura dem bereits so getan. Aber er war sich durchaus bewusst, dass es irgendeine Art von Strafe geben musste. Sie würde schon verstehen und vielleicht wäre dies ja auch ihre Möglichkeit ohne ihre "Deckung" zu heben einen Navigator für ihre Reise zu erhalten. Sie müsste nur ihre Möglichkeit erkennen.

_________________
Nach oben Nach unten
Hibiko

Hibiko

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 06.02.12
Alter : 24
Ort : Dreamland

Info
Kopfgeld: 9'500'000 Berry

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptyDo Nov 08, 2012 6:40 pm

Sakura ignorierte Alex gekonnt, sie hatte nun wirklich keinen Nerv für dieses Baby. Innerlich grummelte sie, als Alex dann auch endlich an Bord kam und sie einfach das Schiff abfahrt bereit machte. Als dies erledigt war, setzte sie sich auf die Reeling und schaute auf das Meer hinaus, sie würde wohl bald wieder etwas von der Medizin nehmen, damit sie endlich wieder Gesund wurde - denn so konnte sie auch dann später bei Hiyoki nicht aufschlagen, sie würde die Piratin nur mit dummen Fragen löchern. Kurz seufzte Sakura, da Alex gerade unter Deck war, konnte sie kurz etwas die emotionslose Maske fallen lassen, auch wenn sie dies in letzter Zeit öfters getan hatte. //Vielleicht liegt das an seiner Gesellschaft....?// dachte Sakura und dachte darüber nach und schüttelte denn den Kopf, nein von jemanden wie dem Rothaarigen würde sich die Rosahaarige niemals beeinflussen lassen - oder?
Sakura schaute zu Alex, als dieser die Treppen herauf kam und schaute ihn lange an, er erinnerte die junge Frau wirklich an ein Baby. Wieder schaute sie ihn kalt an, sie hatte es sich geschworen - sie würde diesen Idioten ins Meer werfen, auch wenn sie davor einen Strick um ihn binden würde. Mit eine fliesenden Bewegnung sprang Sakura von der Reeling und ging auf alex zu, davor schnappte sie sich ein Seil das auf dem Deck rum lag. Ohne Scham legte sie ihre Arme von Hinten um seinen Oberkörper, jedoch nur um das Seil um ihn zu schlingen und es hinter ihm fest zu machen. Fest knotete sie es fest, ehe sie ihn damit zur Reeling zerrte. Sie wäre nicht sie selbst, wenn sie ihre eigenen Schwüre brechen würde. So band sie Alex noch am Schiff fest, so das er nicht einfach so untergehen konnte und kurz schlich sich ein fieses Grinsen auf ihre Lippen, doch man hätte es auch gut als Täuschung ansehen können. Da Alex sich ihrer Strafe stellen wollte, würde er wohl nichts dagegen haben, wenn Sakura ihn über Bord werfen würde - was sie dann auch tat. Ob er es überleben würde, dessen war sich Sakura nicht sicher. Aber sie hoffte es denn...Alex war doch okay - für einen Kopfgeldjäger. Vielleicht würde sie ihn auch retten, wenn sein Zustand im Wasser gänzlich zu schwach ist oder er zu viel Wasser geschluckt hätte - schwimmen würde der gute Wohl nicht können.
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptyDo Nov 08, 2012 10:16 pm

Ohne zu zittern oder zu zucken saß der Löwe mit geschlossenen Augen da. Er bereuhte seine Entscheidung nicht, auch als er spührte, dass ihn die junge Frau fesselte. Nicht ein Wort sprach er und man sah auf seinem Gesicht kein Anzeichen von Furcht. Wie ein echter Krieger war er dazu bereit seinen Schwur zu halten, selbst wenn das seinen Tod bedeuten sollte. Ebenfalls so etwas zählte zum Stolz eines Mannes. Langsam bemerkte er wie er gezogen wurde, doch dennoch zitterte er nicht oder tat irgendetwas, was auf Emotionen schließen lies. Sakura würde schon wissen was sie tat. Es war beeindruckend, dass sie einen Mann wie ihn ziehen konnte. Man hörte die Geräusche von Holz, ein paar weniger zu identifizierende Geräusche und danach das Plätschern von Wasser. Tatsächlich befand sich sein ganzer Körper nun darin. Große Mühe die Luft anzuhalten machte er sich nicht, denn er sah seinem Ende wie ein Krieger entgegen. Der Sauerstoff würde ihm dementsprechend schnell knapp werden. Doch würde er nicht zappeln, zumal er es nicht konnte. Schnell spührte er wie er immer mehr Kraft verloren hatte. Ein Untergang durchs Wasser war zwar kein Vergleich zu einem Kriegertot, aber er zog es einem gebrochenem Verbrechen dennoch vor. Ruhig betrachtete er das Leben, welches unter Wasser seinen Lauf nahm. Merkwürdig, dass das Gebiet, welches ihm seine Lebenskraft nahm für andere Lebewesen der einzige Raum ist in denen sie leben konnten. Dennoch verfluchte er seine Kräfte nicht. Sie waren ein Geschenk, welches er vor langer Zeit bekam. Aber wenn er so darüber nachdachte war es das erste mal, dass er den Kreaturen des Meeres so nah war. Es war bloße Ironie, denn er reiste doch so häufig und lange mit diesen Lebewesen durch die Gegend. Er freute sich darauf diesen Anblick noch einmal genießen zu können. Für ihn war es nun Zeit seinen Frieden mit der Welt zu machen, denn zu erwarten gerettet zu werden wäre für ihn armseelig. Er rechnete mit seinem eigenen Tod. Noch ein paar letzte Gedanken äußerte er in seinem Kopf, bevor er das Bewusstsein verlieren sollte. Hehe... Wer hätte gedacht, dass ich nach alldem so schnell abtrete. Es tut mir Leid Vater, Mutter... Ich werde auf der anderen Seite auf euch warten. Es muss wirklich dämlich wirken, dass ich das mache um Sakura zu beruhigen... Argh! Der Mund, sowie die Nase brannten wie Feuer. Langsam wurde das Wasser rot. Sein Loch, welches er im Kampf gegen Huya erhalten hat riss von einer Seite. Sollte er jetzt nicht rausgezogen werden, würde er entweder verbluten, ertrinken oder von Frischen gefressen werden. Es lag in Sakuras Hand.

_________________
Nach oben Nach unten
Hibiko

Hibiko

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 06.02.12
Alter : 24
Ort : Dreamland

Info
Kopfgeld: 9'500'000 Berry

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptyFr Nov 09, 2012 6:52 pm

Sakura sah Alex gelangweilt dabei zu, wie dieser dabei war zu ertrinken. Zufrieden mit sich und der Welt - aber vor allem damit, dass der Gute ziemlich Schmerzen hatte. //Sollte ich ihn retten? Eigentlich ist er ja wirklich nett...und er weiß vielleicht, wo wir hin müssen...// dachte Sakura und machte kleine Kreise auf der Reeling, als sie sah, dass der Rothaarige anfing zu bluten. Das Wasser färbte sich um ihn herum rot und Sakura bekam irgendwo eine Gefühlsregung, weswegen sie Alex mit etwas Mühe aus dem Wasser heraus zog. Leicht machte sie das Seil von ihm ab und setzte sich auf den Boden. "Du...blutest...ich hole...was...", murmelte sie und stand auf, unten hatte sie letztens einen Verbandkasten gesehen, er würde jetzt ganz nützlich sein. Mit schnellen Schritt ging sie nach unten, holte eine Schüssel Wasser und einen Schwamm, so wie den Verbandkasten, dazu noch eine Flasche Hochprozentigen. Mit den Sachen ging sie wieder auf das Deck und setzte sich zu Alex.
"Das könnte jetzt weh tun...", murmelte Sakura leise und schnitt zuerst mit ihren Dolch vorsichtig den alten Verband ab, um die Wunde dann mit dem Alkohol zu säubern, was wohl ziemlich in den Wunden brennen würde. Als Sakura damit fertig war, zang sie Alex dazu, sich hinzusetzten und fing an die Wunde mit dem Verbandszeug zu verbinden. Nach fast einer halben Stunde war die Rosahaarige endlich fertig, es hatte länger gedauert als sie gedacht hatte. Es war nicht perfekt, aber es würde seinen Zweck erfüllen. "Geht....es....?", fragte Sakura extrem leise, sie wollte nicht zugeben, dass sie sich Sorgen um Alex gemacht hatte und nun hoffte, dass es ihm gut ging. Dennoch bereute sie ihre Tat nicht, der Löwenmann hatte es einfach verdient.
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptySa Nov 10, 2012 3:21 pm

Der Kopfgeldjäger war nicht mehr bei Bewusstsein, weswegen er auch nicht bemerkte, dass er soeben aus dem Wasser gezogen wurde. Er hörte nur eine Stimme. Sie war ihm wohl bekannt, denn immerhin hatte die Besitzerin jener Stimme ihn gerade ins Wasser geworfen. Erst als er den brennenden Alkohol auf der Haut spührte erwachte er wieder aus seinem Schlaf. Kurz lächelte er. "Du bist süß..." Zielich zusammenhangslos, aber wahrscheinlich hatte es mit seiner Nahtoterfahrung von eben zu tun. Immerhin ist er eben erst aus der Ohnmacht erwacht. Jedenfalls würde diese Aussage die Piratin wahrscheinlich wieder auf die Palme bringen. Wie sie es wollte setzte er sich hin, während sie seinen Verband erneuerte. Es würde nun wahrscheinlich noch länger dauern, bis er sich erholt haben würde. Aber er hat sein Wort gehalten und war deswegen dennoch stolz. Kurz lachte er wieder und musste stark husten, denn er hatte ziemlich viel Wasser geschluckt. Gut das er nicht noch länger im Wasser verharren musste, denn sonst wären die Spätfolgen ziemlich groß. "Zehehe... Ich dachte für ein paar Sekunden wirklich es wäre aus mit mir. Vielen dank, dass du mich nicht ertrinken lassen hast." Der Löwe war schon ein merkwürdiger Mensch. Sie hat gerade versucht ihn fast umzubringen und dann bedankte er sich für seine Rettung. Manchmal war der Kopfgeldjäger einfach zu dankbar gegenüber seinen Freunden. "Jedenfalls geht es mir gut. Ich brauche nur etwas Ruhe.... Wie geht es weiter?" Er war immernoch entschlossen sie zu begleiten, was wohl ebenfalls überraschend auf sie wirken sollte. Wie würde sie auf die ganze Situation reagieren? Immerhin zeigte sie merkwürdig viele Gefühle auf einmal. Wäre nicht gerade Vorteilhaft, wenn Alex zu viel von ihr erfahren sollte.

_________________
Nach oben Nach unten
Hibiko

Hibiko

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 06.02.12
Alter : 24
Ort : Dreamland

Info
Kopfgeld: 9'500'000 Berry

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptySa Nov 10, 2012 3:41 pm

Sakura wurde ziemlich starr, als sie Alex Worte hörte. //Ich...süß!? Der spinnt doch!!// fauchte sie in Gedanken und schaute den Rothaarigen kurz böse an, ehe sie sich von ihm entfernte und an den Hauptmasten des Schiffes lehnte. Das herausziehen und die ganze Arbeit hatte sie, dank ihrer Krankheit, mehr Kraft gekostet als es ihr lieb war. Kurz schloss sie die Augen, sie hätte Alex doch ertrinken lassen sollen. "Wir werden...nun das Windmühlendorf ansteuern...", murmelte Sakura leise und entschied, dass sie selber versuchen würde, dort hin zu kommen - wobei sie bezweifelte, dass sie überhaupt eine Ahnung hatte, wo die Insel überhaupt lag. Doch davon erwähnte sie nichts, sondern genoss lieber die Briese die durch ihr Haar wehte und ihren warmen Körper etwas abkühlte. Leicht floss ihr der Schweis von der Stirn, scheinbar hatte sie wieder Fieber bekommen und durfte sich wieder einmal einen abschwitzen. Mit sturem Blick schaute sie in den Himmel und versuchte teilweise auch Alex mal wieder zu ignorieren. Die Rosahaarige hatte sich zwar etwas geöffnet, jedoch noch nicht so, dass man die Piratin als offene Person bezeichnen konnte. "Haben wir nun...genug für die Reise....?", fragte Sakura irgendwann und schaute kurz zu Alex, nur um dann wieder in den Himmel zu schauen und auf eine Antwort zu warten.
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptySa Nov 10, 2012 4:41 pm

Der junge Kopfgeldjäger legte sich schon bald wieder auf den Boden und schaute in den Himmel. "Es müsste reichen, WENN wir sparsam sind. Ich habe das Gefühl, dass ich dich bei der Navigation unterstützen will." Kurz schloss er seine Augen, denn er hatte kein Interesse daran sich schon wieder mit ihr zu verfahren. Er sagte nicht viel, denn er hatte das Gefühl, dass viel Worte seiner Lunge momentan nicht gut bekommen würden. Sie würde nun wohl oder übel einen Navigator haben und dieser würde sie auch gerne unabhängig von ihrem Stolz daraufhinweisen, wenn ihr Kurs falsch sein sollte. Es lag in ihrem Interesse, wenn sie schnell dort ankommen würden und den Kopfgeldjäger wäre sie so schneller los. Er richtete sich nun wieder auf und meinte nur: "Ich mach das Ding segelfertig. Es wird nicht mehr lange dauern und wir sind da, verlass dich drauf." Der Kopfgeldjäger hatte sowieso mehr Erfahrung im segeln als die Piratin und da diese gerade mit Fieber da lag, war die blutende Wunde von Alex wohl ein geringeres Problem. Es war ein lustiger Anblick, der eine wäre eben beinahe gestorben und die andere ist schon wieder mit Fieber auf dem Boden. Wenn man so darüber nachdachte waren die beiden schon ein wenig armseelig, aber das würde wahrscheinlich keinen der beiden auch nur ansatzweise aufhalten. Er hantierte etwas rum und es dauerte nicht mehr lange bis das Schiff ablegte. Natürlich freute sich der Kannibale darauf endlich an sein Ziel zu kommen, aber dennoch interessierte es ihn, was im Windmühlendorf auf ihn warten würde. Er wusste wirklich gar nichts über Sakura und auch nicht über ihre Beweggründe dort hin zu gehen. Sie könnte dort alles vorhaben. Dennoch vertraute er ihr, dass es nichts schlimmes sein würde. Es würde schon alles gut ausgehen.

gt: Windmühlendorf

_________________
Nach oben Nach unten
Hibiko

Hibiko

Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 06.02.12
Alter : 24
Ort : Dreamland

Info
Kopfgeld: 9'500'000 Berry

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptySa Nov 10, 2012 9:19 pm

Sakura hörte den Worten von Alex zu, jedoch schnaubte sie kurz, als er an ihrem Orientierungssinn zweifelte. Klar, seine Zweifel waren begründet, aber dennoch...nur sie durfte an ihren Fehlern rummeckern und diese in Gedanken erwähnen - für alle anderen war das ein Tabu. //Das sollte ich diesem Idioten noch beibringen...// dachte Sakura, während sie noch immer in den Himmel starrte. Das einzigste gute daran war, dass sie bald da waren und sie Alex bald nicht mehr mit rumschleppen musste. Nur...wieso gefiel ihr der Gedanke irgendwie gar nicht? Nun, Sakura konnte es sich nicht erklären und sie wollte darüber auch nicht weiter nach denken. Nach einiger Zeit fing sie an, den Rothaarigen zu beobachten und dachte dann wieder an ihre Heimat.
//Bald sind wir da...// dachte sie und schloss sie Augen, sie erinnerte sich an das alte Haus, in dem sie aufgewachsen war, in ihren Gedanken war es fast so, als wäre die Zeit stehen geblieben und das Feuer nie passiert. Auch ihre Mutter lebte noch und ihr Bruder...der war ebenfalls glücklich und zufrieden. Und sie? Nun, sie war keine Piratin... Schlagartig öffnete Sakura die Augen und sie schüttelte innerlich den Kopf, nein, es musste so kommen wie es gekommen war. Sie wusste, würde ihre Mutter noch leben, wäre sie ihr zuliebe nie den Weg der Piraterie gegangen und würde entweder nun bei der Marine sitzen oder was eher der Fall wäre: Auf ihrer Heimatsinsel rumsitzen, wahrscheinlich mit irgend einem Typen verheiratet sein und auf kleine Balgen aufpassen und noch ein weiteres Balg im Bauch haben - und mit ihrer Mutter darüber faseln, wie schön doch alles war, während sie tief im inneren Todunglücklich gewesen wäre.
Ihr Bruder wäre wohl ab und an auf die Insel gekommen und hätte erzählt, wie er die Piraten auseinander genommen hatte und ihre Kinder würden wohl auch zur Marine gehen wollen. Ja, so wäre ihr Leben wohl abgelaufen, wenn ihre Mutter nicht gestorben wäre. Sie würde damit abschließen, wenn sie endlich auf der Insel waren...dessen war sich Sakura sicher. Und dann konnte sie endlich eine richtige Stütze für die Crew sein und würde nie wieder über ihre Vergangenheit nachdenken und darüber trauern.

gt Windmühlendorf
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptyMo Nov 26, 2012 9:41 pm

cf Schiff - Kuro no Yume

Grinsend schaute sich die Schwarzhaarige um, würde hier erst einmal alles im Chaos versunken sein, dann würde die Gegend sogar richtig nett aussehen - fand zumindest Aki. sie schaute kurz zum Schiff, hoffentlich würden die anderen nicht all zu viel Zeit verplempern und ihre Gedul überstrapazieren. //Wobei Yu-chan eine richtig süße Katze ist, höhöhö.// dachte die Kapitänin und grinste eigenartig - war nicht ganz ihr Tag, wie es schien.
Immer noch ging ihr Blick durch die Gegend, es war eine Menge los und die Piraten würden wohl deutlich auffallen, vor allem Zank mit seiner Sense war unübersehbar - und dann erst Yukio mit ihren Ohren. //Wir sind ein total verrückter Haufen...na ja, mit lauter Weicheiern// dachte Aki genervt, wenn die anderen nicht bald auftauchen würden, würde sie sauer werden und irgendwas auseinander nehmen.
Nach oben Nach unten
Zangyaku Vendetta

Zangyaku Vendetta

Anzahl der Beiträge : 310
Anmeldedatum : 02.10.12
Alter : 24

Info
Kopfgeld:

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptyDi Nov 27, 2012 5:53 pm

cf Kuro no Yume - Deck

Zangyaku folgte sogleich seiner Kapitänin zum Hafen von Shimera. Ein Hafen, der wie im Buche steht und abgesehn davon, das die untere Schicht wirklich arm ist, sieht es eigentlich nicht so schlecht aus. Wenn man natürlich beide Augen zudrückt. Langsam ging der Sensenjunge von dem Schiff runter, auf dem Steg. Die Hände in seinen Manteln und einen etwas gelangweilten Blick, schaute sich Zangyaku genauer um. Natürlich regte der junge Kerl aufmerksamkeit, durch seine Sense und schon starrten förmlich einige Bewohner die beiden an. Doch dies interessierte ihn nicht, das war er schon gewohnt. Dies passiert denen eigentlich jedes mal wenn sie eine Insel betreten. Etwas ging der junge Kerl weiter um schnellst möglich vom Steg wegzukommen und am Festlang zu stehen. Wasser machte ihn mehr als nervös. Obwohl er keine Teufelsfrucht hat, kann er nicht schwimmen. Wasser war wirklich eine Schwäche für ihn, für die Zangyaku sich schämte. Wie dem auch sei. Sie sind jetzt unter festem Untergrund und so schnell werden die schon nicht im Wassernähe landen, hoffentlich. Etwas ungeduldig wartete Vendetta auf Misaki, den blonden Musiker und auf die Katzenfrau.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptyDo Nov 29, 2012 7:21 pm

Cf: Kuro no Yume - Deck

Mit ziemlich langsamem und etwas schüchternem schritt ging yukio vom deck auf den Steg auf dem auch schon die Kapitänin und der Co-Kapitän standen und warteten. Während sie sich dem Steg näherte, sah das Katzenmadchen über den Hafen und musterte dir Leute, die sich manche mehr, manche weniger hektisch hin und her bewegten. Es hatte sich kaum etwas verändert. Alles war noch genauso wie vorher. Genauso als sie gegangen war. Wenn sie sich vorstellte, dass bald hier viele Menschen halbtot oder sogar tot am Boden liegen würden,schluckte die rosahaarige und beschleunigte ihren schritt. Sie lief schnell zu Misaki und krallte sich leicht an sie. Allein der Gedanke Blut sehen zu müssen, ließ Yukio zittern. In ihrem Kopf spielte sich dieses furchtbare Szenario ab, dass sie die Menschen gegenseitig abschlachteten und Yukios Eltern ebenfalls darin verwickelt waren. Ihre Eltern waren keine Krieger oder sowas. Sie konnten sich nicht wehren. Wenn sie angegriffen werden würden, dann wäre es ihnen unmöglich sich zu wehren. Sie würden bei misakis Aktion sterben. Und yukio befürchtete ihre Eltern nicht schützen zu können. Und auf diesen Gedanken folgte sofort wieder ihre angst und ihre Phobien. Zum einen die Erwartungsangst ihre Eltern nicht schützen zu können und die angst vor Blut... das Blut,das sich in lachen auf dem Boden bilden würde, wenn die Menschen starben und ihr leben ließen. Unsicher sah zu Misaki auf, welche wir nun komisch ansah, weil sich die rosahaarige so an die schwarzhaarige krallte. Immerhin hatte die Haitoku die ganze zeit über versucht, von der Kagama fern zu bleiben. Sie konnte nicht verhindern der anderen den arm fast abzuquetschen. Ihre Phobien ließen sie zittern und machten sie bewegungsunfähig. "Misaki-san... muss das unbedingt sein? Können wir das nicht auf einer anderen Insel machen? O-Oder es ganz lassen? Was ist, wenn dir, Santiago oder Zangyaku irgendetwas passiert? I-Ich mein... es kann doch sein, dass ihr verlettt werdet ...", hauchte die jüngere und kuschelte sich leicht an misakis Seite. Seugzend schloss sie die Augen und drehte den Kopf von der. Anderen weg. "U-Und selbst wenn du das machen willst...ich kann euch nicht helfen. Ich würde euvh nur im weg stehen...ich. kann kein Blut sehen... wenn sich irgendjemand verletzt,kipp ich wahrscheinlich um...", hauchte die junge Frau und sah verlegen weg. Sie schämte sich, dass sie der Kagama diese, doch ganz schön peinliche, schwäche offenbart hatte. Aber irgendwann hätte Misaki es eh erfahren. Yukio bezweifelte dass sie jemals aus der Crew wieder rauskommen würde. Aber eigentlich konnte sie so am einfachsten ihr ziel erreichen...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptyDi Dez 04, 2012 1:16 am

Misaki grinste bei der Vorstellung an das viele Blut, dass vergossen werden würde, sie war nun mal ein Mensch, der das kämpfen und das vergießen von Blut mochte. Diese ganzen Schwächlinge hatten in ihren Augen sowieso nichts anderes verdient, sie war nicht umsonst Piratin geworden. "Zang, Kitty, da seit ihr ja endlich. Also wollen wir?", fragte sie grinsend, als sich die Rosahaarige an ihr Festklammerte. Etwas perplex schaute sie diese an, ehe sie einen Arm um diese legte. Fest drückte sie die Navigatorin an sich und kuschelte mit ihr. "Och, du bist so ein süßes Kätzchen! Und keine Panik - selbst wenn uns was passiert, Santa und Zang sind Kerle, die können das ab. Und ich bin eine Kämpferin, ich bin hart im nehmen. Und jetzt sei ein braves, liebes Kätzchen und hör auf mich Misaki zu nennen - sonst muss ich meinem Haustierchen noch die Zunge raus schneiden! Ich heiße Aki, lern es Kitty.", erklärte die Schwarzhaarige der Rosahaarigen und zum Schluss kniff sie ihr nicht gerade sanft in die Wange.
Eine Wutader war auf Akis Stirn entstanden und man merkte, dass sie ziemlich sauer war und sich scheinbar zurück hielt. Was kein Wunder war, es gab nichts, was die Schwertkämpferin mehr hasste, als wenn man sie mit Misaki ansprach. Diesen Namen hatte sie vor langer Zeit abgelegt und würde man sie steckbrieflich nicht unter Misaki suchen, würde sie ihren Namen niemanden verraten. Als Kitty erwähnte, dass sie Angst vor Blut hatte, konnte Aki nicht anders als darüber zu lachen. Fast wäre sie sogar umgefallen vor Lachen, dass die Bande aber auch nur aus Feiglingen und Angsthasen bestand, die Schwarzhaarige konnte einfach nur lachen. Mit der Zeit beruhigte sie sich und grinste Yukio an. "Hör mal Kleine - wenn dir irgendjemand ans Leder will, dann muss er davor erst Mal an mir vorbei. Du bist mein kleines Haustierkätzchen und wenn du kein Blut sehen kannst - dann passt du ganz gut dazu. Mit Santa dem Angsthasen und Zang dem Feigling, und dir, die du kein Blut sehen kannst, bilden wir wohl die erbärmlichste Bande im gesamten Blue. Aber hey~ No risk, no fun. Und jetzt halt die Klappe und sei einfach nur ein braves Kätzchen. Wenn du niemals was riskierst, wie willst du deine Angst vor Blut jemals überwinden? Oder was meinst du dazu, Zang? Yaku, deine Meinung dazu will ich nicht hören.", stellte Aki klar, es gab keinen Zeitpunkt, an dem sie Yaku außer acht lies. Während sie auf eine Antwort des Schwarzhaarigen wartete, packte sie Yukio an den Hüften und warf sie isch einfach über die Schulter wie ein Sack Mehl.
Nach oben Nach unten
Zangyaku Vendetta

Zangyaku Vendetta

Anzahl der Beiträge : 310
Anmeldedatum : 02.10.12
Alter : 24

Info
Kopfgeld:

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptyDi Dez 04, 2012 1:43 am

Zangyaku hörte dem Gespräch von Aki und dem Kätzenmädchen gar nicht zu. Viel mehr war er interessiert daran das zu finden was er gesehen hatte. Irgendein großes Tier war hier im Hafen, aber man konnte nicht sagen was. So befragte er einige Bewohner danach, ob sich Vendetta sich das nicht einbildete. Einer der Bewohner am Hafen stillte seine Neugier. Es gab wirklich ein Tier, der etwas größer war als die restlichen Tiere. Es jagt in der Jagd nach ihrer Beute in der Stadt und holt jeden, der Angst vor dem Tod hat - so waren die Worte von dem alten Kauz, der danach lachte und sich wieder nach seiner Arbeit richtete. Erst Misakis Lachen, lockte Zan's Aufmerksamkeit wieder. // Was hat die denn jetzt wieder... // dachte sich der Sensenjunge und legte nur den Kopf schief und näherte sich den beiden Damen. Die ersten zwei Sätze verstand er nicht wirklich bis er endlich verstand das Yukio kein Blut sehen kann. " Du kannst kein Blut sehen? mhh.. Dann werden du und Yaku keine gute Freunde werden. " sagte Zan und lächelte leicht. " Mit Sicherheit wirst du bald deine Schwäche überwinden.... wenn du eine lange Zeit mit Yaku unterwegs warst... " sagte der junge Kerl noch, vorbei seine letzten Worten leiser wurden. Dies war nur alles was er zu sagen hatte und ließ den Kopf für einen moment hängen, bis ihn wieder einfiel was er sagen wollte. " Ich werde ein Monster fangen und zähmen! " sprach er mit voller Begeisterung und knackte schon mal seine Fäuste. Kurz darauf drehte sich der verrückte Kerl um und ging schon einige Schritte weg. " Man sieht sich heut abend. " waren noch seine Abschiedsworte. Mit einem freundlichen winken beschleunigte er seine Schritte und ging schon gleich vorraus ohne auf die anderen beiden zu warten. Natürlich kannte sich Vendetta sich gar nicht und sein Gedächtniss war Nummer eins beim vergessen, deswegen konnte man ausgehen das man ihn 3 Tage lang, höchstens, nicht mehr sehen tut. // Ich werd mir das Monster fangen // wiederholte Zangyaku nochmal in seinen Kopf, bis sich Yaku wieder meldete. // Für einen Feigling bist du ziemlich Mutig. Hauptsache du schrottest den Körper nicht und begehe dich nicht in Gefahren. Ich hab keine Lust wegen dir wieder angemeckert zu werden und WARUM ZUR HÖLLE WERDE ICH NIEMALS NACH MEINUNG GEFRAGT!? Ich HASSE MISAKI! // brüllte Yaku förmlich in den kleinen Schädel vom Jungen hinein, der daraufhin Kopfschmerzen bekam. Mit taumelnden Schritten setzte er sich auf einen Fass Wein hin, die am Hafen stand und nicht weit von den beiden Frauen entfernt war. Die Hände am Kopf gefasst, die Augen geschlossen sprach Ven leise vor sich hin. " Yaku, bitte brüll nicht. Das tut so weh.... " waren seine Worten nur, die leicht genevert wirkten. Es war für Zan schon sehr schwer mit seiner bösen Persönlichkeit auszukommen. Selten waren sie sich einig und oft mals stritten die sich. Eine komische Freundschaft, wie die beiden hatten, obwohl es eigentlich die selbe Person ist. Ein seltsamer Junge.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptyDi Dez 04, 2012 4:21 pm

Als Misaki den arm um sie legte und sie an sich drückte, sah Yukio hoffnungsvoll zu dieser auf. Sie hatte wirklich die Hoffnung die Kagama würde ihre angst verstehen und die ganze Aktion abblasen und schön umplanen. Leicht kuschelte sich yukio an die ältere und sah dir.andere unsicher an. "Ich bin kein Kätzchen... bitte hör auf mich so zu nennen! Ich bin kein Tier oder Tiermensch... und 'Aki' kann ich dich nicht nennen! I-Ich kenne dich überhaupt nicht!",sagte yukio verunsichert und als Misaki ihr dann auch noch ziemlich schmerzhaft in die Wange kniff zuckte sie zusammen und versuchte auch gleicht misakis Hand loszuwerden. Aber nach hinten ausweichen konnte die rosahaarige nicht. Immerhin hatte die Kagama immer noch die arme um das katzenmädchen gelegt. Als dann aber auch noch der Kapitän begann zu lachen zu Kreis die jüngere zusammen und sah traurig auf den Boden. Es wer ja wirklich so, dass die Kagama die wegen ihrer schwäche auslachte."wenn du es so zum lachen findest, dann kann ich gehen! Das stört mich ganz und gar nicht! Du hast doch keine Ahnung! ",sagte de rosahaarige sauer. Langsam verfärbten sich Yukios blaue Augen zu einem hell braun. Das passierte immer dann, wenn sie wütend war. Allerdings bekam yukio das nie wirklich mit. "Hör endlich auf! Ich bin nicht dein Haustier oder dein dummes Kätzchen! Versteh das endlich! Ich bin nicht dein Eigentum oder so! Und ich werde nicht die klappe halten!",rief yukio der anderen verärgert entgegen und drückte sich von der anderen weg. "Wenn der Kapitän schon sagt die Bande sei erbärmlich, dann ist hopfen und Malz verloren! Wieso erlaubdt du dir überhaupt zu denken ich will die Phobie überwinden?! Das...ich müsste dann andere t-töten...oder sie verletzen.."sagte die rosahaarige verunsichert und drehte bei dem Gedanken von Blut den Kopf weg und kniff die Augen zusammen.

Als Zangyaku sich näherte, sah die andere unsicher zu diesem. Auf sein Kommentalr hin sah yukio weg. "Warum sollte ich die Phobie durch Yaku loswerden? Wer ist das überhaupt? Und ich weiß überhaupt nicht was das soll i- Wahh!",stieß die Haitoku entsetzt und erschrocken aus. Erschrocken sah sie zu der Kagama welche sie an den Hüften gepackt hatte und über die Schulter geworfen. "was soll das?! Bitte lass mich runter! I-Ich bin doch viel zu schwer!! A-Außerdem gucken die Leute so doof! Bitte hör auf!",rief yukio knallrot und krallte sich in misakis rücken. Als Zangyaku sich verabschiedete bemerkte die rosahaarigr nicht. Sie war zu sehr von dieser peinlichen Situation eingenommen,in der sie sich gerade befand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptySo Dez 09, 2012 12:20 am

Aki schaute zu Zang und schüttelte den Kopf, ehe sie ihm nach rief: "Tu dir nicht weh!!" Klang da leichte Sorge mit? Möglich war es. Langsam setzte sie isch in Bewegung, das Mädchen immer noch über der Schulter. "Mize, ich sag es zum letzten Mal. Nenn mich Aki oder du hast Probleme! Glaubst du, du bist was besseres, dass du es wagen könntest, mich mit meinen vollen Namen anzureden? Oder bist du einfach nur hohl in der Birne??", fragte Aki aggressiv, es zeigte sich deutlich die Seite, die kleine Mädchen wie Yukio hasste - eine komische Kombination. Weitere Aussagen der Rosahaarigen ignorierte die Schwarzhaarige gekonnt, es ging bei dem einen Ohr rein und bei dem anderen wieder raus.
Zufrieden mit sich und der Welt führte sie ihren Weg fort, es war schon ziemlich kompliziert hier in Shimera. "Hm, wo müssen wir hin?", fragte sie laut und schaute dabei zu Yukio, besser gesagt schaute sie auf ihren Allerwertesten. Scheinbar hatte sie die Navigatorin damit gemeint - praktisch, so ein wandelndes Navi. Zangyaku überließ sie sich sich selbst, er würde schon klar kommen - und wenn nicht, dann...dann würde sie ihn schon finden. Jetzt galt es erst Mal, mehr über diese Idioten hier heraus zu finden und damit eine Revolution anzuzetteln. Natürlich mussten noch einige sterben, sonst wäre es ja langweilig.
Und im größten Chaos würde die Bande abhauen und zuschauen wie die Insel sich selbst zerstörte - war das nicht herrlich? Sie fand schon. "Also, kleine Yukio~ Wie lautet deine Antwort? Wie nennt man mich~", trällerte die Kagama fröhlich, scheinbar war bei ihr heute was besonders nicht richtig im Kopf - woran das wohl lag?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptySo Dez 09, 2012 12:08 pm

Leicht strampelte Yukio rum, während Misaki sie weiterhin auf der Schulter trug. Die Art der Kagama machte der rosahaarigen angst. "Wenn ich dir zu blöd und hohl in der Birne bin, dann kannst du mich gerne runterlassen und verschwinden. Ich mag dich nicht und ich werde dich nicht Aki nennen! Versteh es endlich! Und wenns dir nicht passt, dann geh doch einfach! Ich habe dich nicht gebeten mich einfach mitzunehmen und dann auch noch meinen Heimat zerstören zu wollen!", fauchte die Haitoku sauer und sah über ihre Schulter zu ihrer Trägerin. Ihr persönlich passte es ganz und gar nicht dass die andere sie ignorierte und ihre fragen nicht zu hören schien. Erwartete die ältere etwa, dass yukio ihr und der Bande blind vertraute ohne sie zu kennen oder etwas von ihnen zu wissen? Yukio war zwar schon etwas naiv... aber nicht so blöd. Misakis frage ignorierte sie zuerst. Beleidigt drehte yukio den Kopf wieder weg und sah auf den Boden. "Ich weiß nicht wo wir lang müssen. Ich weiß nicht wohin du willst. Ich bring dich nicht hin. Ich will nicht schuld sein, dass meine Heimat im Krieg versinkt. ", hauchte sie und schloss müde die Augen. "Ich weiß nicht wie man dich nennt. Solange ich dich nicht kennen lerne werde ich dich nicht Aki nennen. Ich werde dich vielleicht mal Kapitän nennen aber nicht Aki. Nicht bis ich dir vertrauen kann. Und Piraten kann man nicht vertrauen. Jetzt lass mich bitte runter",nschelte yukio und machte sich absichtlich schwerer,um der Hoffnung die Kagama würde sie endlich runterlassen.
Nach oben Nach unten
Zangyaku Vendetta

Zangyaku Vendetta

Anzahl der Beiträge : 310
Anmeldedatum : 02.10.12
Alter : 24

Info
Kopfgeld:

Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptySo Dez 09, 2012 1:23 pm

Zan saß immer noch auf den Fass bis ein Arbeiter zu ihn kam und nach seiner Verfassung fragte. " Mir geht es gut. " sagte Zan nur, stand auf und ging einige Schritte bis er wieder Kopfschmerzen bekam. " Yaku! " sprach er leise und zornig aus. Er knirschte seine Zähne zusammen und konnte nicht wirklich fassen warum grade seine andere Seite so aktiv bei der Sache ist. [color=orange]// Hahahah! Da macht sich Aki sorgen um dich! Wie niedlich! Jetzt lass uns endlich mal ein paar Leute abschlachten! LASS MICH RAUS! // kommentierte er in den kleinen Schädel von Vendetta, die ihn nur Kopfschmerzen zubereiteten. Es war einfach nur schrecklich für ihn. Während Yukio sich mit Aki herumärgerte, musste Zan das mit seiner Persönlichkeit machen. Leider kann er ihn nicht loswerden und dann in Ruhe weiter leben. Zu sehr hätte er sich das gewünscht, aber leider wird sein Wunsch niemals in Erfüllung gehen. Nachdem seine Kopfschmerzen verschwunden waren, war der Junge ziemlich froh, doch jetzt wusste er wieder nicht was er machen wollte. Vollkommen planlos ging er umher, aber nicht in die Nähe von Yukio und Aki. Kurze Zeit später holte er sich einfach einen kleinen Snack und ging wieder zurück zu den beiden. " Was wollten wir nochmal machen? " fragte Zan verwirrt, während er hinter Aki hinterherläuft und Yukio anlächelte und ihr Zuckerwatte anbietet. " Möchtest du auch etwas? " fragte er mit einem freundlichen lächeln, während er ein kleines Stück wieder abriss und es aß. Für einen Piraten konnte man diesen Kerl sicherlich nicht halten. Dafür waren einfach einige Eigenschaften da, die dies widerlegten. Nur seine Sense könnte ein Zeichen dafür sein, aber sonst nur noch seine 2. Persönlichkeit Yaku und das sofern alles. " Wer bist du? " fragte Aku nochmal, der Rosahaarigen. Scheinbar war sein Gedächtnis so schlecht das er sich nicht mal an Yukio erinnern tut oder er hat es mal wieder vergessen. //Manchmal übertrifft du dich selbst mit deinem Gedächtnis. Langsam frage ich mich ob du noch zu dumm bist um zu atmen. // kommentierte Yaku, gedanklich zu der Aktion von Vendetta. Ein kleiner Windstoß kam auf und schon bewegte sich jedigliches lebloses Objekt. Zan's Sense begann sich etwas hin und her zu bewegen, seine Kette, die er an ihr befestigt hatte und an seinen rechten Arm, klirrte etwas. Langsam bekam der Sensenjunge das Gefühl das sie verfolgt oder beobachtet werden. Da würde er nicht ganz unrecht liegen. Man sieht wohl nicht oft einen Jungen mit einer Sense, die grad mal etwas kleiner ist als er selbst.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel EmptySo Dez 09, 2012 10:14 pm

Aki ignorierte die Rosahaarige gekonnt, fröhlich wie ein Honigkuchenpferdchen ging sie des Weges und fragte einige Leute in der Umgebung nach dem Weg in die Innenstadt. Doch scheinbar war Akis Auftreten nicht gerade...vertrauenserweckend und die meisten liefen mit Ausreden davon. "Hm...scheint ne ansteckende Krankheit zu sein was du da hast, Yukitty!", stellte die Schwarzhaarige mit einem leicht fiesen Grinsen fest, natürlich meinte sie es nicht ernst - aber sie hatte gerade teilweise die gute Eigenschaft von Yukio entdeckt. Man konnte sie super gut ärgern!! Und dabei musste die Kagama nicht mal viel tun als einfach nur fies und gemein zu sein - etwas, was sie sowieso 24 Stunden lang war. doch ihre Laune sank langsam, als keiner ihnen helfen wollte - ein Zeichen von Ungeduld, aber das machte die Situation nicht besser. Wahrscheinlich würde irgendjemand dafür leiden müssen.
"Entschuldigen Sie, junger Mann... WIE KOMME ICH IN DIE INNENSTADT!?", brüllte sie den nächsten Typen an, der eigentlich nur an der Schwarzhaarigen vorbei gehen wollte. Sie hatte nun doch genug, sie wollte dort noch heute hin. Da sie sich vor dem deutlich jüngeren aufgebaut hatte und einen 'Ich bring dich um' Blick aufgesetzt hatte, zeigte der arme Kerl nur ängstlich in die Richtung, in die Aki gehen musste. "Geht doch! Lästiges Pack!", fauchte die Kapitänin und trat den armen Inselbewohner auch noch. Sauer stapfte sie in die Richtung, Yukio und Zangyaku sollten jetzt am besten einfach die Klappe halten und der Schwarzhaarigen nicht auf die Nerven gehen - das konnte schlimm Enden. Doch scheinbar bemerkte Zang nicht, in welche Gefahren er schwebte, denn er hatte schon wieder einen Teil seines Gedächnis verloren. //Dieser Vollidiot merkt sich auch gar nichts!!// dachte Aki sauer und blieb aprubt stehen.
Grimmig drehte sie sich um und ihr Killer-Blick würde wohl mehr als Tausendworte sagen. Doch das reichte der Schwarzhaarigen nicht, sauer holte sie aus und schlug mit der Faust in Zangs Gesicht. "Bist du völlig Blöd oder so!? MERK DIR MAL WAS!!!", brüllte sie wütend und trat Zangyaku auch noch auf den Kopf, er würde immer ihr kleiner Crashdummy sein - bis ans Ende seiner Tage. Nun, die konnten wenigstens schon früher kommen, als eigentlich geplant, wenn Aki so weiter machte. "Du wolltest eine Bestie fangen, du DEPP!!!", erinnerte die Schwarzhaarige ihren 'Kindheitsfreund' an sein Vorhaben und wütend stapfte sie weiter. Die Ineslbewohner - die ihren Ausbruch natürlich mit bekommen hatten - machten einen großen Bogen um die Schwarzhaarige oder retteten sich sonst wohin. Ja, eine Frau wie Misaki sollte man besser Meiden, wenn man lange Leben wollte.
Nach eingier Zeit kam die Kagama ein kleines Gasthaus an. Klar, sie wollten in die Stadt, aber sie mussten erst mehr über die Stadt heraus bekommen - wer wäre für solche Informationen besser geeignet als besoffene? "Zang, mach was du willst - Yukitty und ich gehen in das Gasthaus!", teilte die Kagama entnervt mit und schleppte die Rosahaarige mit in dieses Gasthaus.

gt kleines Gasthaus am Hafen
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Hafen der Shimera Insel Empty
BeitragThema: Re: Hafen der Shimera Insel   Hafen der Shimera Insel Empty

Nach oben Nach unten
 
Hafen der Shimera Insel
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - Reborn :: Papierkorb :: Shimera Insel-
Gehe zu: