Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseiteGalerieSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks
Neueste Themen
» Orange Town Marktplatz
Irgendwo in der Stadt EmptySo Sep 20, 2020 12:17 pm von Mikoto Kuro

» Ft-Rollenspiel Aktualisierung
Irgendwo in der Stadt EmptySa Sep 05, 2020 9:07 pm von Gast

» Eternal Horizon - Bestätigung
Irgendwo in der Stadt EmptyMi Sep 02, 2020 12:03 am von Gast

» Enter the Elements [Anfrage]
Irgendwo in der Stadt EmptySa Aug 22, 2020 10:40 pm von Gast

» Ângelo Serrado
Irgendwo in der Stadt EmptyDi Aug 11, 2020 5:32 pm von Ângelo Serrado

» Hie Hie No Mie
Irgendwo in der Stadt EmptySo Jul 19, 2020 5:31 am von Korodan

» Jack Whittaker [uf]
Irgendwo in der Stadt EmptyDo Jul 16, 2020 5:02 pm von Jack Whittaker

» Digimon Realms
Irgendwo in der Stadt EmptyDi Jul 14, 2020 11:58 am von Sajin

» Teufelsfrüchte
Irgendwo in der Stadt EmptyDi Jul 14, 2020 11:46 am von Sajin

Crews
Discord
Bild

 

 Irgendwo in der Stadt

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDi Aug 10, 2010 5:56 pm

Alex comes from:Der Strand

Alex kam vom Strand und fragte sich ob er irgendwo was zu essen her kriegt. Der Kopfgeldjäger war auffällig herunter gekommen. Alles was den Jungen Kopfgeldjäger interessierte, war ob er hier irgendwo was zu essen kriegt. Gefrässig war er schon gewesen seid er damals in Jaya aufgewacht ist, aber das ausgerechnet er mal Hunger leiden müsste hätte er nicht gedacht. Der Junge schaute sich die Steckbriefe von ein paar Piraten an dachte aber nur: (Ne, dazu bin ich jetzt echt zu hungrig.) Er entschloss sich, sich irgendwo an den Straßenrand zu setzen zu gucken was passiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyMi Aug 11, 2010 7:16 pm

Slater war nach langer Reise irgendwo am Water Seven angelangt. Er strich sich sein Haar noch einmal zurecht und machte sich dann auf. Er brauchte eine Crew, also müsste er sich vielleicht Piraten gegenüber respekt verschaffen. Oder sollte er lieber nett sein? Er zog sich die Bänder seiner Stiefel fest und ging also weiter durch die Stadt, ersteinmal war nicht viel zu sehen. Doch dann fiel der Blick Slater's auf den Mann am Straßenrand. Er grübelte zuerst, ob jener jetzt ein Pirat war oder nicht. Ach und wenn es ein Kopfgeldjäger war, das kümmerte ihn herzlich wenig im Moment. Er musste sich ja onehin einen Namen machen, damit er in eine Bande kommen konnte. Slater stand nun wenige Meter entfernt vor Alex und sprach: "Hey, Junge...Was machst du denn mit den Steckbriefen?" hier fand Slater auch bestätigung darin, dass der heruntergekommene Kerl ein Kopfgeldjäger war. Er knackte mit den Fingerknochen und strich sich dann noch einmal durchs Haar" Ein Würstchen wie du, will also Kopfgeldjäger sein wie?". Peinlich wird das erst, wenn er hier einen Piraten vor sich hätte.
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 1:48 pm

Alex schien sich wenig für die Worte des Fremden zu interessieren. Der Kopfgeldjäger schaute Slater gelangweilt an. (Hat der Kerl Krämpfe? Ich bin hier am verhungern und der reisst hier sein Maul auf.) Sein gegenüber schien sehr wenig Kampferfahrung zu haben. Er sagte "Alex, und du? Ich weiß nicht was für Probleme du hast, aber wie wärs wenn du mir was zu essen kaufst und wir die Sache dann austragen?" Grinsend stand er auf und wartete auf die Antwort seines gegenüber.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 1:57 pm

Slater lupfte die Augenbraue, grinste Alex an "Mein Name hat dich nicht zu interessieren". Er ließ die Hand an das Ende der am linken Arm, unterm Ärmel versteckten Kette fahren und bereitete sich vor. "Du lässt dich vom Hunger beeinflussen, das zeugt von schwachem Willen", sprach Slater weiter. Sein Gegenüber war scheinbar sehr von sich überzeugt. Das konnte Slater jedoch auch. "Gut, ich habe eine Idee". Es war ja immer schon sein Problem, dass er es sich zu schnell mit anderen verscherzte, vielleicht könnte er mit seinem Gegenüber aber etwas lustiges tun. "Aber vielleicht überzeugst du mich vom Gegenteil, wie wär es wenn wir in dieser Stadt ein wenig aufräumen? ... wenn du verstehst was ich meine", das Grinsen wurde beim Sprechen dieses Satzes immer breiter, er verschränkte die Arme und blickte dabei auf mehrere Lokale.
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 2:09 pm

Alex fand seinen gegenüber sehr merkwürdig. "Oh,du willst mir nicht deinen Namen sagen? Scheinst wohl nicht die besten Manieren zu haben." Der Kerl schien Alex zu unterschätzen ,aber als der etwas von aufräumen geredet hat war Alex total verwirrt. (Hält der mich jetzt für 'nen Piraten oder was? Und erst macht der mich so komisch an und dann will der mich noch zu etwas übereden? Der Junge war schon schwer von Begriff seid er denken kann. Er sagte: "Sorry, ich weiß nicht was du meinst. Aber wenn du hier irgendein krummes Ding durchziehnwillst und die ruhe damit störst bist du mein Feind!" Er richtete sich auf und guckte Slater ernst an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 2:16 pm

Er blickte noch immer durch die Gegend, sah nicht mehr zu Alex "Spiel dich nicht so auf, du Idiot, willst du jetzt was essen, oder nicht?". Er drehte sich dann zu Alex, die Kette fiel aus dem Ärmel und Slater war bereit zu kämpfen "Wenn du mich besiegst, kauf ich dir was zu essen, wenn ich dich besiege, erfährst du meinen Namen und darfst in meinem Namen einen Laden demolieren,...Nein, du musst einen Laden demolieren". Er machte einen Schritt nach hinten und warf den heruntergelassenen Teil der Kette über seinen Arm und hob den Arm an, auf Alex blickend. "Oder hast du Angst es mit deinem Feind aufzunehmen?".
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 2:34 pm

Essen das war das Word das Alex antrieb. Alex wurde plötzlich entschlossen. Er rief in die Menge: "Platz machen!" Er wollte niemanden da mit hinein ziehen. Der Kopfgeldjäger zog seine Axt. Er sagte zu Slatter: "Okay aber nur um wegen dem essen. Aber beim demolieren des Ladens pass ich!" Alex nahm die Zweihändige Kampfhaltung ein. Er lächelte ihn an und sagte noch: "Bist du dir sicher das du mir deinen Namen nicht nennen willst? Wie soll ich dich dann nennen?" Aber er wartete auf die Antwort seines Gegners und dachte dabei (Hoffentlich hat der auch was drauf sonst wirds langweilig.)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 2:38 pm

Die Nackenknochen knackten, Slater grinste, da sah er eine Schwachstelle in seinem Gegner. Er wollte nicht das jemand anderes verletzt wird. Das Grinsen wurde immer breiter, Slater hielt den Arm in die Luft" Feigling, dann mach zumindest den ersten Angriff...". sprach Slater kühl, auch das war keine gute Idee, doch der Kampf würde mit Sicherheit langweilig wenn niemand Angriff und das war von Slater nicht zu erwarten. Doch die Abwehrtechnik Slaters war sehr gut, das könnte interessant werden. "Nenn mich einfach Slater..." so seine Worte. Ihm würde schon noch was einfallen, wozu er sein Gegenüber verdonnern könnte, wenn er gewann.
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 2:49 pm

"Feige? Soso. Du machst doch auch nichts! Aber damit uns hier nicht langweilig wird. Axthieb!"
Alex setzt Axthieb ein nur um zu sehen was Slater macht. "Und Slater was sagst du?" Der Hieb war extra so eingesetzt das Slater ihn leicht blocken kann um zu sehen ob Slater der Kerl ist der Konters durchführt. Mitten im Schlag wechselte er ind die Einhändige Position um einen Gegenangriff abwehren zu können. "Sorry aber ich kann dich nicht gewinnen lassen. Es steht mein Essen auf dem Spiel!" (Jetzt zeig mir was du kannst!)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 2:54 pm

Slater wisperte gelassen Caligo Step und machte einen Satz nach hinten, holte aus und schlug mit der Rückhand gegen die Innenseite der Axt, im gleichen Moment wisperte er erneut los Blast Kick, dieser Kick war leicht auszuführen, da sein Gegner nur wenig effort in seinen Angriff legte, der Kick richtete sich auf den Oberschenkel, zuerst wollte Slater dem Gegner schmerzen zufügen, da der Schlag mit der linken hand nach außen ging, könnte er sie immernoch schnell zur Abwehr nutzen, die andere Hand war auch noch da und schlecht war seine Position gewiss nicht "Nicht nur dein Essen steht auf dem Spiel", sprach der Kerl auflachend.
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 3:09 pm

Alex lies seinen Gegner den Kick glücken. Er bohrte seine Axt die nun am Boden war tiefer in die Erde damit er stehen bleibt. Slater versuchte ihm wohl schmerzen zu zu fügen. Nur gut das er nichts von Alex seinen fähigkeiten wusste. Danach brüllte er:Göttliche Bestrafung!" Damit hatte sein Gegner wohl nicht gerechnet, er warf die Axt noch oben sprang hinterher und Raste nun auf Slatter zu. "Mehr als nur mein essen? Ich habe gemerkt das du auch ein Anfänger bist. Warum solltest du jemanden ohne Namen töten?" Alex auf dem Boden angekommen war führte er einen Wirbelschlag aus um sicher zu sein das sein Gegner nicht Kontert. (Hoffe das hat sich bald erledigt. ICH HABE HUNGER!)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 3:14 pm

Slater musste also seinen Arm dazwischenbringen, als Alex so auf ihn zuraste - dieser Angriff von Seiten Alex's war wohl nichts, doch dann folgte der Wirbelschlag - Slater war ein Abwehrspezialist - doch er war total unvorsichtig geworden, denkend, sein Gegner wäre ein leicht gefundenes Fressen. Der Wirbelschlag knallte also auf seinen nur halb zurückgewichenen Oberkörper - Doch Slater bereitete schon den nächsten Angriff vor Chain Fist! (Stufe 1 Attacke), die linkte Faust war blitzschnell von der eisernen Kette umrungen - Und Slater schlug sofort los und ein Treffer mit der Kette dürfte wehtun, der Schlag raste auf den Kopf des gerade gelandeten zu.
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 3:30 pm

Alex lässt sich von Slaters Technik treffen da er die Gelegenheit nutzt Anzugreifen. Er weicht leicht nach rechts und lässt die Axt los und nutzt den Fausthieb. Als die Hand Auftraf hielt er sie mit seiner Fest. Dabei wurde die Linke Schulter getoffen. unabhängig von dem was passiert ist hebt er seine Axt auf und setzt den Axthieb ein. Er sagt "Wenn du willst können wir den Kampf auch abrechen. Aber dafür lädst du mich zum essen ein." Alex grinste das essen war ja der grund warum er kämpfte. "Aber wenn du möchtest kann ich dich auch besiegen und dann spendierst du mir das essen." Die meisten würden es Merkwürdig finden mit 14 so viel Hunger zu haben aber für Alex ist es sogar normal viel Hunger zu haben ohne das man seid Tagen nichts gegessen hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 3:35 pm

Ein Grinsen war nun unvermeidlich, naja, er war am Oberkörper getroffen und blutete leicht. Doch der neue Angriff von Alex, war für einen Techniker wie Slater keine herausforderung - Also konterte er den Axthieb .. er sprach erst Caligo Step Und ging damit blitzschnell dem Schlag aus dem Weg - stand nun rechts vor Alex - er sprach wieder ruhig Devensive Sambo er griff also um den Griff der Axt und zog diese schnell nach unten um auch Alex von seinen Beinen zu reißen, mit etwas Glück würde er sogar die Axt kriegen. Die Kette war zur sicherheit im selben moment wieder runtergelassen, damit er sie in jede erdenkliche Richtung zur Abwehr bringen konnte. Dann antwortete er Alex "Um mir dein zerbeultes Gesicht beim essen entgehen zu lassen, niemals", wieder lachte er auf
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 3:49 pm

Alex hielt die Axt fest. Diese Axt ist eines der wenigen Dinge die er aus seinem alten leben noch hat. Niemals würde er sie los lassen. Als ihm die Axt dennoch entglitt hatte Alex keine Kontrolle mehr über sich selbst. Er gelangte in den Berserkerzustand. Das war der von Alex am meisten gefürchtete Zustand abgesehen von hunger. Er hat keine Kontrolle mehr über sich selbst und kann Freund nicht mehr von Feind unterscheiden. Dafür spürt er keinen Schmerz und ist um vielfaches schneller und stärker. Ob Slater weiß das er eben einen Riesen Fehler begangen hat?
Alex setzte einen Fausthieb ein und griff mit der anderen Hand die Axt und setzte sofort einen Wirbelangriff ein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 4:23 pm

Der Angriff überraschte Slater, der Fausthieb traf zwar, aber Slater konnte die Kraft nutzen um sich auf Distanz zu bringen und so dem Wirbelangriff zu entkommen, Slater kicherte und sprach "Du magst zwar an Kraft dazugewonnen zu haben, aber dein Fokus ist nun ein leichtes Ziel" - Das war das Problem, wenn man Slaters Technik nicht kannte. Er zermürbte den Gegner mit seiner Abwehr und dann erschuf er sich lücken in der Konzentration des Gegners. Er erwischte eines der umherstehenden / schaulustigen Kinder und schleuderte es in Richtung von Alex. Es gab nun zwei möglichkeiten, Das Kind stirbt, oder Alex kriegt seinen Angriff ab - Denn Slater brüllte nun schon Armageddon Chain! (Stufe 2 Attacke). Die Kette wirbelte blitzschnell umher, die Augen Slaters fixierten Alex. Der eigene Fokus maximiert, konnte er nun die Konzentration des Gegners beeinflussen, die Geschwindigkeit seines Gegenübers dürfte so nicht mehr hoch genug sein, opferte Alex das Kind, oder seine Kraft. Die Kette würde sich um Alex schlingen und Slater könnte dann zum vernichtenden Schlag ansetzen, vielleicht würde es sogar ausreichen zu gewinnen...nun lag es bei Alex
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 6:20 pm

Alex wusste zwar nicht mehr wer Freund oder Feind war, dennoch war er so auf Slater Fixiert das er den Sturmangriff ein. Er lief unter dem Kind her und greift Slater an. Durch die wachsende Geschwindigkeit kommt Alex noch früher an. Der in seinem Wahn gefangene kümmert sich in diesem Zustand nicht um das Leben der Zivilisten. Die Tatsache das Slater noch mitten in einem Angriff steckt ermöglicht es Alex ihn zu rammen hinterher setzt er noch einen Axthieb der zu einem Wirbelangriff wird. Währendessen wert aAlex sich gegen die Macht die seinen Körper übernommen hat. Alex hoffte immer nie in diesen Zustand zu geraten. Aber das einziege was klar war, ist die Tatsache das Alex erst aufhören würde zu randalieren bis entweder er Kampfunfähig ist oder oder Slater tot ist.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 6:29 pm

Die Kette Slaters war um das Kind geschlungen, Slater grinste und zog das Kind hinter Alex hinterher, es flog gar schneller als dieser auf Slater zu. Der Körper des Kindes kreuzte den Weg des Sturmangriffst, die Kette versperrte den Weg von Alex auf Slater hin, sodass auch der Axthieb abgewehrt wurde, wieder traf der Wirbelangriff seinen Oberkörper.
Slater wurde weit nach hinten gestoßen, sodass er durch eine Fensterscheibe in ein Lokal flog. Es krachte laut, ganz leise konnte man das Full Focus Chain BoomShot vernehmen Plötzlich flogen 7 Messer aus dem Fenster. 5 Sekunden später (solange dauerte die Vorbereitung auf den Angriff). Ihm blieb nun ein einziger Schlag, die Fähigkeit war eine Stufe 3 Fähigkeit und kostete 100% seines Fokus', ein Angriff machte ihn vorrübergehend Kampfunfähig. Die Kette war um die Faust gewickelt, Slater grinste breit und raste unfassbar schnell auf Alex zu, die Faust raste auf Alex zu. Nun sollte sich entscheiden wer den Kampf gewinnen würde, wobei wahrscheinlich beide Kampfunfähig sind, nach dieser Aktion, da immerhin beide ihre Stufe 3 Fähigkeiten verwendeten
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 6:47 pm

Alex wurde von dieser Technik direkt getroffen. Alle Messer haben ihr Ziel nicht verfehlt, aber Alex schaffte es noch mit letzter Kraft Slater entgegenzulaufen. Er holte zum Schlag aus und setzte Faustschlag ein. Dabei wurde er von Slater angriff am Kopf getroffen und kippte kurz darauf um. Nun hatte Alex wieder die Kontrolle über sich wieder und hatte gesagt:"Penner, du hast du ein Kind als Waffe eingesetzt. Hoffentlich krieg ich mein Essen. Hey bist du noch am Leben?!" Alex lag da zwar regungslos hatte aber noch sein Bewusstsein. Plötzlich fing sein Magen an zu knurren. Da hat Alex gemerkt das er sich nur wegen Essen geprügelt hatte und lachte. Er wusste aber nicht in welcher Verfassung sich Slater befand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyDo Aug 12, 2010 6:56 pm

Slater spuckte Blut als ihn der Fausthieb traf, seine Muskeln begannen bereits zu schmerzen. Er lachte und ging in die Knie, atmete schwer. Kämpfen könnte er garantiert nicht mehr. Die Muskeln gaben so gerade eben die Kraft her sich zu bewegen, die Brust schmerzte und das Blut schoss immer schneller aus der Wunde, er riss sich was von seinem Hemd ab und band es fest um die nach zwei treffern noch größere Wunde. Dann sah er zu Alex " Ach was, wir gehen essen". Slater lachte auf und blickte dann um sich. Er riss die Augen auf, die beiden hatten unbewusst den ganzen Ort verwüstet. So gab es bereits viele Bewaffnete Personen die sich um die beiden versammelt hatten. Slater konnte sich wieder aufrichten. "Wir sind fertig, verpisst euch! Sonst bring ich euch alle um!". Slater blickte runter auf das Kind. Es schien noch zu Leben, also wickelte Slater die Kette um die Kehle des Kindes um sich Platz zu verschaffen." Wenn du was essen willst und nicht vorher von den Idioten umgelegt werden willst, versuch lieber mir zu Folgen, wir suchen ein anderes Lokal ". Es machte eigentlich keinen Sinn, dass Slater Alex nun doch zum Essen einlud, er hatte doch nicht verloren. Aber die Verletzungen Slater's sprachen Bände, er hatte einen Konkurrenten gefunden, mit dem er sich messen konnte. Vielleicht ein Rivale. Und unter umständen, und das wäre für Slater ein absolutes Neuland, so etwas wie einen Kameraden, einen Freund vielleicht. Oder aber Slater hatte einfach nur Hunger... "Ne Idee, wo wir essen können" kam die Frage ruhig, die Männer knurrten alle Slater an..Sie schrien erboßt auf, doch konnten sie keinen der Beiden angreifen, denn Slater hätte keine Probleme damit den Jungen umzubringen. Also machten sie Platz und Slater ging hindurch, verschwand von diesem Ort. Das Kind rannte irgendwann wieder zurück zur Familie. So hinterließ Slater nur Zerstörung hinter sich. Selbst ohne viel Erfahrung, so hinterließ er zumindest in diesem Stadtteil bleibenden Eindruck
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyFr Aug 13, 2010 10:44 am

Slaters Ladys first beantwortete Alex mit der einfachen aussage Gentelman befor. Alex lächelte die Wachen an, winkte ihnen zu und ging weiter. "Man, die Geiselname geht auf Kosten von uns beiden. Vielen Dank!" Er kannte sich hier nirgends aus. Doch plötzlich sah er ein Lokal." Da könnten wir doch essen. Sie gingen in ein Lokal und Alex bestellte Drei Menüs auf einmal. Dann viel ihm wieder ein das er keine Ahnung hat wo er überhaupt ist. "Ach ja! Ähm ... nunja ... Auf welcher Insel sind wir?" Er wartete auf Slaters antwort. Nun fing Alex an zu lachen und sagte: "Wär das nicht geil gekommen wenn ich dich einfach angegriffen und an die Wachen ausgeliefert hätte?" Nun begann Alex zu essen als ob er seid Tagen nichts gegessen hätte was ja auch stimmte. "Vergiss nicht du zahlst!."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyFr Aug 13, 2010 12:20 pm

Slater aß in aller ruhe seine georderten Steaks und lunste zu Alex "Kein Ding", sprach er kauend, er grinste ihn an. Zuckte mit den Schultern "Ich denke wir sind irgendwo auf Water Seven", so sprach Slater. Er wischte sich über die Lippen, die eigentlich gar nicht beschmutzt waren. Erhob sich dann "Also ich hab kein Geld...Viel Spaß noch", sagte Slater lachend und sprintete aus dem Lokal warf noch ein paar Tische um und war dann verschwunden. Die Bedienung sah Slater verdutzt hinterher. Doch es lohnte sich nicht hier jemandem hinterherzujagen. Es war hier alles voller Piraten, sie stohlen alle.
Nach oben Nach unten
Yuki

Yuki

Anzahl der Beiträge : 1443
Anmeldedatum : 26.09.09
Alter : 26

Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyFr Aug 13, 2010 1:22 pm

Cf Water seven street



Yuki marschierte langsam und leicht humpelnd die Straßen entlang. Ihre Kleidung war immer noch Blutverschmiert und leicht zerrissen. Doch das störte die Kaiserin nicht wirklich. Denn nun hatte sie hunger, nach dem essen würde sie einkaufen gehen. Sie sah ein Lokal und steuerte gleich darauf zu. Als sie die Kneipe betrat wurde auf einmal alles still. Jeder Pirat in der Kneipe starrte Yuki an und es ging ein Raunen und flüstern durch die Menage als Yuki sich an den Tresen setzte. „Hey…das ist doch Yuki Arashi, die Frau die vor Water Seven mit Admiral Pedrohks gekämpft hat oder?“, fragte der eine leise seinen Kumpel, dieser entgegnete „Ja doch das ist sie…wow ein Teufelsweib diese Piratin…“. Sie ließ sich wenig von dem Gerede beeindrucken und bestellte sich einen edlen Sake, und dazu Frühlingsrollen. Dann wartete sie und ihr Blick schweifte ab und lag nun auf Alex D. Er war ihr unbekannt und sie musterte ihn unauffällig, dann kam ihr essen und sie wand sich diesem zu. Das Geraune und Geflüster verstummte und es entstand wieder das gewohnte Lokalgerede. Die Kaiserin zund sich genüsslich eine Zigarette an und bließ den Rauch in die Luft, er nahm skurrile Formen an und war nach einigen Sekunden wieder weg. Stirnrunzelnd sah sie immer wieder zu welche Ornamente der Rauch vor ihren Augen bildete. Sie las keine guten Zeichen daraus, aß aber nun wieder weiter.
Nach oben Nach unten
Korodan

Korodan

Anzahl der Beiträge : 1414
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 24
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptyFr Aug 13, 2010 7:36 pm

Alex frisst weiter und hat scheinbar nicht bemerkt das sein gegenüber gewächselt hat. Dann unterbrach er seine Malzeit. Er merkte das sich irgendetwas verändert hat. Dann sah er Yuki. "Oh hallo." (Wo ist Slater der Penner? Nunja wenn ich recht darüber nachdenke hab ich eben so einen Krach gehört. Verdammt dabei hab ich nicht einen Berry dabei) "Ich bin Alex und du?" Die gesammten Leute schauten zu ihm rüber. Ob das wohl an Yuki lag? "Hast wohl eine besondere Austrahlung oder so?" Er wusste nicht mit wem er sprach da er nichts wusste seid er damals in Jaya aufgewacht ist, aber es war ihm auch egal wie mächtig sein gegenüber sein mag.
Nach oben Nach unten
Yuki

Yuki

Anzahl der Beiträge : 1443
Anmeldedatum : 26.09.09
Alter : 26

Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt EmptySa Aug 14, 2010 1:06 am

Yukis Blick hob sich und mit einem leisen klirren stellte sie das Sake Glas weg. Dann sah sie Alex kalt an. "Yuki Arashi, piratenkaiserin....", sagte si eknapp nd sah auf seine Taschen. "Wohl keinen einzigen Berry dabei was?...", scherzte sie makkaber und wand sich an den Wirt. "Ich zahle....für uns beide.", sprach sie kühl und legte dem Mann einen fünfzig Berry Schein hin. "Der Rest ist für sie...". Total verwirrt sah sie der Mann an und schob sich gierig den Schein in die Tasche. Dann schweifte ihr BLick wieder zu Alex. Sie musterte den jungen Mann vor sich und zund sich dabei wieder eine Zigarette an. "So da wir eh schon im Gespräch sind, was verschlägt dich auf eine Insel wie diese hier?", fragte Yuki und sah ihrem Gegenüber in die Augen. Die Leute in der Kneipe sahen verwundert zu Yuki und begannen wieder zu flüstern. Es wunderte sie was eine so mächtige Frau mit einem kleinen Fisch wie diesem zu tun hatte. Sie starrte über ihre Schulter in die Menge und Eiszapfen schossen aus der Decke, wobei die Männer und Frauen schlagartig verstummten. "Geht doch...", murelte sie und das Eis zog sich zurück, ab diesem Zeitpunkt gald ihre Aufmerksamkeit nur noch Alex.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Irgendwo in der Stadt Empty
BeitragThema: Re: Irgendwo in der Stadt   Irgendwo in der Stadt Empty

Nach oben Nach unten
 
Irgendwo in der Stadt
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - Reborn :: Papierkorb :: Water seven-
Gehe zu: